Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Wiedenbrück feiert Überraschung: 1:0 gegen Düsseldorf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball  

Wiedenbrück feiert Überraschung: 1:0 gegen Düsseldorf

04.08.2013, 18:48 Uhr | dpa

Wiedenbrück feiert Überraschung: 1:0 gegen Düsseldorf. Das Team von Trainer Michael Büskens verlor gegen den SC Wiedenbrück 2000.

Das Team von Trainer Michael Büskens verlor gegen den SC Wiedenbrück 2000. (Quelle: dpa)

Gütersloh (dpa) - Dem Regionalligisten SC Wiedenbrück ist in der Auftaktrunde des DFB-Pokals gegen Fortuna Düsseldorf eine Überraschung gelungen. Durch den 1:0 (0:0)-Erfolg über den Bundesliga-Absteiger erreichte der viertklassige Club erstmals in seiner Vereinsgeschichte die zweite Runde.

Vor 6850 Zuschauern in Gütersloh erzielte Marwin Studtrucker in der Nachspielzeit (90.+1 Minute) mit einem Foulelfmeter das entscheidende Tor. Fortuna beendete die Partie nach einer Roten Karte gegen Tobias Levels (90.) in Unterzahl.

Der Düsseldorfer Trainer Mike Büskens ärgerte sich nach der Niederlage über die Chancenverwertung seines Teams. "Wir hatten unsere Möglichkeiten, haben sie aber leichtfertig vergeben", sagte Büskens. Riesig war der Jubel indes beim SC Wiedenbrück. "Ich kann das noch gar nicht realisieren", meinte Torschütze Studtrucker. "Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Aufgrund der zweiten Hälfte war der Sieg nicht unverdient", erklärte SCW-Coach Theo Schneider.

Die Düsseldorfer waren die wesentlich aktivere Mannschaft, gingen aber zu nachlässig mit ihren Möglichkeiten um. Im Abschluss fehlte dem Favoriten die Präzision. Zunächst verfehlte Fortuna-Angreifer Charlison Benschop (21.) aus kurzer Distanz das Tor der Hausherren, ehe Wiedenbrücks Keeper Marcel Hölscher gegen Stefan Reisinger (28.) und Axel Bellinghausen (75.) parierte.

Der Außenseiter aus Ostwestfalen, der bei seiner zuvor einzigen Teilnahme am DFB-Pokal 2011 in der ersten Runde am 1. FC Köln gescheitert war, überzeugte durch eine stabile Defensivleistung. Die Schneider-Elf trat konzentriert auf, mied offensiv aber lange das Risiko. Unmittelbar vor dem Abpfiff konnte Studtrucker bei einem Konterangriff von Levels nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Studtrucker sicher.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal