Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal 2013/14: Schalke 04 mit Respekt und Sorgen nach Darmstadt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Ein harter Pokalfight"  

Schalke mit Respekt und Sorgen nach Darmstadt

25.09.2013, 07:38 Uhr | dpa, t-online.de

DFB-Pokal 2013/14: Schalke 04 mit Respekt und Sorgen nach Darmstadt. Ist Hilfe von oben nötig? Jedenfalls müssen die Schalker ohne Julian Draxler (links) und Kevin-Prince Boateng auskommen. (Quelle: imago/Action Picture)

Ist Hilfe von oben nötig? Jedenfalls müssen die Schalker ohne Julian Draxler (links) und Kevin-Prince Boateng auskommen. (Quelle: imago/Action Picture)

Warum nicht! Eigentlich spricht in der zweiten Runde des DFB-Pokals nichts für den SV Darmstadt 98 - außer vielleicht die vielzitierten eigenen Pokalgesetze. Und so geht der Drittligist die Partie am Mittwoch gegen den FC Schalke 04 (ab 20.15 Uhr im Live-Ticker bei t-online) unter dem Motto an: Es gibt nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen. Vor allem vor dem Hintergrund, dass der favorisierte Champions-League-Teilnehmer aus dem Ruhrpott mit erheblichen Personalsorgen in Darmstadt antritt.

So fallen Julian Draxler und Millionen-Neuzugang Kevin-Prince Boateng wegen Knieproblemen aus. Und hinter dem Einsatz von Adam Szalai (Grippe) steht ein Fragezeichen. Daher kehrt Standby-Profi Gerald Asamoah in den Kader zurück - er war übrigens als einziger aktueller Schalker schon im Dezember 2001 mit von der Partie, als die Königsblauen damals nach Verlängerung mit 1:0 den Achtelfinal-Vergleich mit den Lilien gewannen.

Beste Empfehlungen

"Wir haben mit Max Meyer, Christian Clemens und Leon Goretzka einige Alternativen im Offensivbereich", versuchte Jens Keller unterdessen die Probleme herunter zu spielen. Der Schalker Trainer erwartet dennoch einen "harten Pokalfight. Darmstadt wird alles in die Waagschale werfen, sie wollen die Sensation schaffen." Das war bereits in der ersten Runde gelungen, als die Hessen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach im Elfmeterschießen eliminierten. Und in der Liga empfahl sich der SV 98 zuletzt mit einem 6:0 gegen Hansa Rostock.

"Das Spiel des Jahres"

Natürlich herrscht beim Außenseiter der gebührende Respekt vor dem Erstligisten. "Die wollen von der ersten Minute an zeigen, wie die Kräfteverhältnisse sind. Alles andere als ein Weiterkommen der Königsblauen wäre eine Riesensensation", sagte Darmstadts Trainer Dirk Schuster. Für seine Mannschaft wird die Begegnung mit dem fünfmaligen Pokalsieger nichtsdestotrotz zum "Spiel des Jahres". Auch wenn die Spieler des Drittligisten in den vergangenen Wochen weder das Wort Pokal noch das Wort Schalke verwenden durften.

Das Interesse an dem Spiel ist unterdessen nicht nur in Darmstadt riesig. Rund 200 Journalisten sind für die Partie akkreditiert. Darunter zwei aus Japan. Dem Drittligisten winken zudem satte Einnahmen. Etwa 600.000 Euro nimmt der SV 98 ein - beträchtlich bei einem Gesamtetat von rund 2,3 Millionen Euro. Und vielleicht steigt der Verdienst im Pokal ja noch weiter. Denn für das Erreichen der dritten Runde gibt es 531.000 Euro. Mögliche TV-Einnahmen nicht mitgerechnet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Kann Gerald Asamoh dem FC Schalke noch weiterhelfen?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal