Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Wolfsburg fehlt Tor zur "Weltklasse"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Wolfsburg fehlt Tor zur "Weltklasse"

16.04.2014, 12:39 Uhr | dpa

Wolfsburg fehlt Tor zur "Weltklasse". Die Wolfsburger mussten sich im Halbfinale dem BVB geschlagen geben.

Die Wolfsburger mussten sich im Halbfinale dem BVB geschlagen geben. Foto: Federico Gambarini. (Quelle: dpa)

Dortmund (dpa) - Klaus Allofs schüttelte ungläubig den Kopf, die Profis des VfL Wolfsburg trauerten den verpassten Chancen nach.

Die tiefe Enttäuschung über das zweite Halbfinal-Aus im DFB-Pokal binnen eines Jahres überlagerte den Stolz auf eine tolle Leistung und die Zufriedenheit über den rasanten sportlichen Aufwärtstrend. "So eine tolle Vorstellung, und am Ende steht man als Verlierer da. Schlimmer geht es nicht", sagte Stürmer Ivica Olic nach dem 0:2 bei Borussia Dortmund. Keeper Max Grün ergänzte: "Es ist kaum zu begreifen, dass man eine solche Chance hat liegen lassen. Wenn man unser Spiel nach vorne sieht, hätte es auch 4:2 für uns ausgehen können."

Damit war die Geschichte der Niedersachsen in wenigen Worten beschrieben: Ein gutes Dutzend bester Chancen ließ die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking vor 80 200 Zuschauern liegen. Gepaart mit dem Pech zweier Aluminiumtreffer durch Junior Malanda, der später mit einem Innenbandanriss im Knie und einer Kreuzband-Zerrung vom Platz musste und sechs bis acht Wochen ausfallen wird, sowie Luiz Gustavo. "Das ist das einzige, was ich der Mannschaft vorwerfen kann. Sie hat überragend gespielt, aber keine Tore geschossen", erklärte Hecking

Manager Allofs stellte dennoch die Leistung in den Vordergrund. "Natürlich können wir das Spiel auseinandernehmen und sagen: Wir dürfen die Dortmunder nicht so zum Abschluss kommen lassen und müssen unsere Chancen nutzen", sagte der Europameister von 1980 zu den Gegentoren von Henrich Mchitarjan (12. Minute) und Robert Lewandowski (43.). Das aber seien die bekannten kleinen Dinge, die auf diesem Niveau den Unterschied ausmachen. Allofs: "Wenn das alles dazugekommen wäre, wäre das eine Weltklasseleistung gewesen."

Die Verantwortlichen blickten aber voraus. Die Talsohle nach der Meisterschaft 2009 ist durchschritten, das Aufarbeiten der Fehlinvestitionen oder die missglückte Rückkehr von Meistermacher Felix Magath scheinen abgeschlossen. Es geht bergauf beim VfL: In den letzten vier Saisonspielen, beginnend mit dem Auftritt beim Hamburger SV, sollen Rang vier und die Qualifikation für die Champions League realisiert werden. "Das ist nicht so schwer. Die Mannschaft weiß, dass sie dicht dran ist", sagte Allofs.

Einige Spieler kämpften am Dienstagabend tapfer ein wenig gegen die Enttäuschung an, wie 2013 von Bayern München bildlich vor den Toren Berlins gestoppt worden zu sein. "Nächstes Jahr bekommen wir ein schönes Heimlos, und dann ziehen wir ins Finale ein", sagte Abwehrspieler Marcel Schäfer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal