Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokalfinale: Borussia Dortmund und FC Bayern im Teamvergleich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Knapper Sieg im Teamvergleich  

BVB fordert den FC Bayern zum Giganten-Duell

17.05.2014, 06:45 Uhr | t-online.de

DFB-Pokalfinale: Borussia Dortmund und FC Bayern im Teamvergleich. Marco Reus (li.) und Arjen Robben (Quelle: imago/Jan Huebner/Eibner)

Marco Reus (li.) und Arjen Robben sind die überragenden Offensivakteure von Borussia Dortmund dem FC Bayern. (Quelle: Jan Huebner/Eibner/imago)

Traumfinale, Giganten-Duell, deutscher Clasico: Borussia Dortmund und der FC Bayern München sind bereit für einen spektakulären Schlussstrich unter die Saison. Während die Meisterschaft im März entschieden war, dürften beim Aufeinandertreffen der zwei besten deutschen Teams im DFB-Pokal-Endspiel (Samstag, ab 19.45 Uhr im T-Online.de Live-Ticker) noch einmal ordentlich "die Fetzen fliegen", wie Bundestrainer Joachim Löw es formulierte. Roman Weidenfeller oder Manuel Neuer, Nuri Sahin oder Philipp Lahm, Robert Lewandowski oder Thomas Müller – wer hat am Ende die Nase vorn? Hier geht es zum Teamvergleich von T-Online.de.

Von Beginn an werden sich höchstwahrscheinlich 22 aktuelle Nationalspieler messen, darunter 15 Teilnehmer an der WM 2014. Ein paar Stars fehlen allerdings, was vor allem dem Titelverteidiger Kopfschmerzen bereitet: Thiago und Bastian Schweinsteiger müssen kurzfristig auf das Saisonhighlight verzichten, Franck Ribéry ist wohl nicht fit genug für die Münchner Startelf.

Aber nicht nur wegen der personellen Probleme des Rekordpokalsiegers wähnen viele den BVB mehr als gleichauf. "Der aktuelle Trend bringt die Dortmunder uns ein Stück näher", sagte Bayern-Profi Thomas Müller.

Vor dem Finale 
Klopp nimmt Pep Guardiola auf den Arm

Der BVB-Coach sorgt auf der gemeinsamen Pressekonferenz für Lacher. Video

Große Rivalität um die Vorherrschaft in Deutschland 

Der Sieger von 2012 kommt mit breiter Brust ins Berliner Olympiastadion. Denn trotz des großen Abstands in der Bundesliga-Tabelle wissen Marco Reus und Co., "dass wir die Bayern schlagen können. Das haben wir dieses Jahr schon einmal geschafft", sagte der beste Vorlagengeber der Saison. Erst vor knapp fünf Wochen fegten die Schwarz-Gelben den bayerischen Rivalen mit 3:0 aus der Allianz Arena.

"Es herrscht große Rivalität", stellte daher FCB-Verteidiger Jerome Boateng klar und Müller fügte folgerichtig an, dass es um nichts weniger als "die Vorherrschaft in Deutschland" geht. Den Ausgang dieses Kampfes entscheiden angesichts der Klasse beider Mannschaften winzige Details. Für wen der Vergleich Mann gegen Mann spricht, lesen Sie im Teamvergleich von T-Online.de.

UMFRAGE
Wer gewinnt das DFB-Pokalfinale 2014?

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal