Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Borussia Dortmund in der Einzelkritik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Borussia Dortmund in der Einzelkritik

17.05.2014, 22:46 Uhr | dpa

Borussia Dortmund in der Einzelkritik. Marco Reus kam lange nicht ins Spiel.

Marco Reus kam lange nicht ins Spiel. Foto: Sören Stache. (Quelle: dpa)

Weidenfe ller: Der große Rückhalt: Rettete gegen Müller (4., 56.), und Robben (75.) großartig. Bügelte Großkreutz-Fehler aus (25.).

Piszczek : Zunächst ohne direkten Gegenspieler nutzte er Freiheiten nicht. Schwache Flanke (29.). Beim entscheidenden 0:1 kam er zu spät.

Sokrati s: Dem Griechen fehlte lange die Ruhe, bei der Spieleröffnung fehlerhaft. Schmiss sich aber in die Zweikämpfe.

Hummels: Der Stabilisator. Schloss geschickt die Lücken in der Zentrale, stark im Zweikampf. Und traf fast per Kopf (64.).

Schme lzer: Nach Unsicherheiten (9.) kämpfte sich Löws WM-Kandidat in die Partie. Eng am Mann, aber bei der Entscheidung überlaufen.

Jojic: Zuletzt in der Liga stark, im Finale zurückhaltend. Lief einige Bälle geschickt ab, ihm fehlte aber die jüngste Dominanz.

Sahin: Mit wenigen Pässen in die Tiefe. Meist gebunden mit Defensivaufgaben. Ging lange Wege - Ideen nach vorn fehlten jedoch.

Mchitarjan: Im Vergleich zu den vergangenen Wochen überraschend passiv, ohne Pfiff, ungewöhnlich viele Fehlpässe und Ballverluste.

Reus: Kam lange nicht ins Spiel. Rieb sich oft in Zweikämpfen auf. Später stärker - auffälligster BVB-Offensivmann ohne Zählbares.

Großkreutz: Als Linksaußen viel nach hinten aktiv - wie oft gegen Bayern. Pass vor Lewandowski-Chance. Nicht entschlossen genug.

Lewandowski: Versuchte viel in seinem letzten Spiel für den BVB, verzog aus guter Position (45.). Die große Gefahr fehlte diesmal.

Kirch: Mit ihm kam neuer Schwung. Prüfte Neuer mit einem Weitschuss (72.). Gleich gut in die Offensivaktionen eingebunden.

Aubameyang: Kam für Jojic (83.), sicherte erst mit das eigene Tor (90.). In der Verlängerung verzog er aus bester Position knapp.

Hofmann: Als letzte Wechselmöglichkeit noch zehn Minuten im Spiel. Ausrichten konnte der junge Mittelfeldmann nichts mehr.

Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017