Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Der FC Bayern München in der Einzelkritik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Der FC Bayern München in der Einzelkritik

17.05.2014, 22:49 Uhr | dpa

Der FC Bayern München in der Einzelkritik. Thomas Müller machte am Ende den Bayern-Sieg perfekt.

Thomas Müller machte am Ende den Bayern-Sieg perfekt. Foto: Federico Gambarini. (Quelle: dpa)

Neuer: Beim Knaller von Kirch war er auf dem Posten (72.). Gewagtes Auge, als Reus' abgefälschter Freistoß auf die Latte prallte (61.).

Boateng: Schonungslos im Zweikampf wie gegen Reus (67.). Hielt Lewandowski in Schach. Die Krönung: Seine Flanke zum Robben-Tor.

Martínez: Bollwerk im Zentrum der Dreierkette. Bärenstark im Zweikampf. Der Spanier bügelte auch Dantes Fehler aus (11.).

Dante: Der Brasilianer begann leichtsinnig, dann war er da. Große Rettungstat beim Hummels-Kopfball - auf oder hinter der Linie (64.).

Hojbjerg: Der 18-Jährige kam für den verletzten Alaba ins Team. Machte rechts einen tollen Job, schoss auch mutig aufs Tor (44.).

Lahm: Der Kapitän war ein Aktivposten im Mittelfeld. Klasse Pass auf Robben (6.). Hätte Gelb sehen müssen (14.), dann verletzt raus (30.).

Kroos: Nach Lahms Auswechslung noch mehr gefordert im Mittelfeld. Viele Ballkontakte, großes Laufpensum, arbeitete viel für das Team.

Rafinha: Musste für Alaba auf die linke Seite. Defensiv solide, dosierte seine Vorstöße. Löste die neue Aufgabe ordentlich.

Müller: Zweimal scheiterte er an Weidenfeller (4./56.) - aber am Ende machte er mit letzter Energie mit dem 2:0 den Bayern-Sieg perfekt.

Robben: Überraschend Mittelstürmer für den verbannten Mandzukic - und dort der Matchwinner: Scheiterte mehrfach an Weidenfeller, aber in der 107. Minute wie im Champions-League-Finale wieder der Held.

Götze: Wirkungslos gegen seinen Ex-Club. Musste für Lahm weiter zurückrücken, konnte seine Stärken dort aber nicht ausspielen.

Ribéry: Kam für Lahm (31.). Nach Rückenproblemen nicht fit, aber punktuell mit gefährlichen Vorstößen wie der Müller-Chance (56.).

Van Buyten : Kam in der Verlängerung für den erschöpften Hojbjerg. haute sich im Abwehrzentrum bei Dortmunds Schlussoffensive rein.

Pizarro: Kam nach Robbens 1:0 für Ribéry, als dessen Akku leer war. Schickte Müller mit einem öffnenden Pass zum 2:0 auf die Reise.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017