Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: Der BVB steht dank Sebastian Kehl im Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieg in der Verlängerung  

Kehl schießt den BVB ins Pokal-Halbfinale

08.04.2015, 06:55 Uhr | sid

DFB-Pokal: Der BVB steht dank Sebastian Kehl im Halbfinale. Bei Borussia Dortmund herrscht nach Sebastian Kehls Treffer Jubelstimmung. (Quelle: Reuters)

Bei Borussia Dortmund herrscht nach Sebastian Kehls Treffer Jubelstimmung. (Quelle: Reuters)

Dank Sebastian Kehl darf Borussia Dortmund weiterhin auf einen Titel und den Sprung in die Europa League als versöhnlichen Abschluss einer verkorksten Saison hoffen. Der deutsche Vizemeister zog durch ein schwer erkämpftes 3:2 (2:2, 1:2) nach Verlängerung über 1899 Hoffenheim ins Halbfinale des DFB-Pokals ein. Routinier Kehl (107. Minute) gelang der entscheidende Treffer durch einen Traumschuss aus 25 Metern.

Dem Tabellenzehnten der Bundesliga und dreimaligen Pokalsieger winkt die zweite Finalteilnahme in Folge, während den Kraichgauern nach dem siebten vergeblichen Anlauf zum Sprung ins Pokal-Halbfinale in der Bundesliga noch die realistische Chance auf einen Europacup-Platz bleibt.

Vor 80.667 Zuschauern in der ausverkauften Dortmunder Arena hatte Neven Subotic (19.) den BVB in Führung gebracht, Kevin Volland schon zwei Minuten später für den Ausgleich gesorgt. Roberto Firmino (28.) nutzte einen kapitalen Fehler der BVB-Defensive zur Wende, bevor Pierre-Emerick Aubameyang (57.) zum 2:2 traf.

Hummels und Reus mussten kurzfristig passen

Zunächst mussten die Borussen eine Hiobsbotschaft verkraften und auf die nach dem Heimspiel am Samstag gegen Bayern München (0:1) angeschlagenen Nationalspieler Mats Hummels (Oberschenkelprobleme) und Marco Reus (Adduktoren-Beschwerden) verzichten. Dafür kam unter anderem Weltmeister Erik Durm nach langer Verletzungspause erstmals in diesem Jahr zum Einsatz.

Dennoch übernahmen die Dortmunder sogleich das Regiment und prüften Hoffenheims Torhüter Oliver Baumann in der Anfangsphase mit zwei Warnschüssen. Im Gegensatz zu den Gästeteams der vergangenen Wochen bot 1899 dem BVB ausreichend Räume für sein schnelles Umschaltspiel.

Hoffenheim kontert gefährlich

Es bedurfte jedoch eines Eckballs, den Subotic mit einem Flachschuss zur Führung der Westfalen nutzte. Die Freude der BVB-Fans währte nur kurz, weil Volland aus 14 Metern ebenfalls unhaltbar traf. Doch damit nicht genug: Nach einem Ballverlust von Subotic nutzte wenig später Hoffenheims Firmino freistehend die Chance zum 2:1.

Der Treffer zeigte Wirkung, den aggressiven, aber überwiegend ideenlosen Angriffen des BVB standen zu diesem Zeitpunkt wesentlich gefährlichere Konter der TSG gegenüber, die sich nach der Führung zunächst wesentlich selbstbewusster präsentierten.

Turbulente Szenen im Strafraum der Gäste

Nach dem Wechsel starteten die Westfalen wütende Angriffe und erhöhten den Druck auf die Hoffenheimer, die kaum noch die Zeit zum entlastenden Spielaufbau fanden. Nach einer Flanke von Durm köpfte Aubameyang fast folgerichtig zum 2:2 ein. Anschließend spielten sich phasenweise turbulente Szenen im Strafraum der Gäste ab, auch in der Verlängerung blieb der BVB am Drücker. Nach Kehls Treffer hätte Kevin Kampl noch erhöhen müssen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal