Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: Hier hat der VfL Vorteile gegenüber dem BVB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Taktikanalyse vor Pokalfinale  

Hier hat der VfL Vorteile gegenüber dem BVB

29.05.2015, 07:42 Uhr | t-online.de

DFB-Pokal: Hier hat der VfL Vorteile gegenüber dem BVB. Kevin De Bruyne (re.) könnte die Dortmunder Abwehr um Neven Subotic unter Druck setzen. (Quelle: imago/Hübner)

Kevin De Bruyne (re.) könnte die Dortmunder Abwehr um Neven Subotic unter Druck setzen. (Quelle: Hübner/imago)

Für die einen geht es um den zweiten großen Titel der Vereinsgeschichte, für die anderen um den krönenden Abschluss einer Ära. Der VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund kämpfen in Berlin um den Sieg im DFB-Pokal und haben dabei völlig unterschiedliche Ausgangspositionen. Die Wölfe sind als Vizemeister der Favorit auf dem Papier, der BVB hat nach einer furiosen Aufholjagd in der Rückrunde und dem anstehenden Abschied von Trainer Jürgen Klopp wohl den Moment auf seiner Seite. Taktik-Experte Christian Titz lässt sich von solchen Randerscheinungen allerdings nicht ablenken.

Der 44-jährige Fußballlehrer hat sich die beiden Teams genau angesehen und erklärt, wo der VfL Wolfsburg Vorteile gegenüber dem BVB hat, welchen Spielern entscheidende Rollen zukommen werden und was in so einem Endspiel noch wichtig ist.

Das Interview führte Mark Weidenfeller

Daten und Statistiken 
DFB-Pokalfinale: Die Teams im direkten Vergleich

Alles Wissenswerte rund um das Finale in Berlin sehen Sie hier. Video

Herr Titz, der BVB schwebt nach einer schwierigen Saison auf einer Euphorie-Welle, Jürgen Klopp macht sein letztes Spiel als Dortmunder Trainer und will unbedingt noch einmal mit dem Laster um den Borsigplatz fahren. Wäre das Pokalfinale ein Hollywoodfilm – der VfL Wolfsburg hätte keine Chance.

Ich kann nicht bewerten, welche Rolle der Abschied von Jürgen Klopp für das Spiel hat. Klar wollen der Verein und die Spieler ihrem Trainer mit einem Titel den Abgang versüßen, dem VfL Wolfsburg wird das aber komplett egal sein. Das ist ein Finale, das beide Teams unbedingt gewinnen wollen. Für mich sind deshalb die entscheidenden Faktoren die Tagesform – und natürlich die richtige Taktik.

Gut, kommen wir zur Taktik. Dortmund hat – dank Klopp – in den vergangenen Jahren seinen bekannten Powerfußball in Deutschland etabliert. Der VfL Wolfsburg spielt mittlerweile ähnlich. Ist das Team von Trainer Dieter Hecking ein kleiner BVB?

Nein, der VfL Wolfsburg kann viel mehr. Grundsätzlich stoßen da zwar zwei sehr ähnliche Systeme und Spielweisen aufeinander – beide Mannschaften bevorzugen das 1-4-2-3-1. Die Wölfe haben aber gerade gegen große Teams bewiesen, dass sie auch einen Plan B haben und sehr variabel sind.

Was ist dieser Plan B der Wölfe?

Sie können auch tief stehen, den Gegner kommen lassen und bei Ballgewinn schnelle Tempogegenstöße starten. Eine der taktischen Mittel der Wolfsburger ist es, den Gegner gezielt auf die Außenbahnen zu lenken und dort zu Ballverlusten zu drängen. Wenn sie dem BVB Räume geben, kann es gefährlich werden. Wenn sie den BVB aber locken und dann mit schnellen Spielern – die die Wolfsburger zweifelsfrei haben – kontern, ist er verwundbar.

Wie sollte der VfL Wolfsburg also am besten spielen?

Wolfsburg ist sicher nicht gezwungen, das Spiel zu machen und hochzustehen. Sie könnten den BVB kommen lassen und darauf warten, dass sich in der Tiefe die Räume öffnen. Dann haben sie mit ihren spritzigen Spielern alle Möglichkeiten zu schnellen Gegenstößen. Eine Variante wären auch lange Anspiele auf Bas Dost, der die Bälle abklemmen oder klatschen lassen kann. Und dass der VfL Wolfsburg das kann, hat gerade der FC Bayern zu Beginn der Rückrunde erlebt. Trotzdem wird der VfL wohl auch spielsituativ Ballbesitz haben und die Dortmunder bespielen.

Beim von Ihnen angesprochenen 4:1-Sieg gegen die Bayern ragte vor allem Kevin de Bruyne heraus. Was ist seine Rolle im Spiel der Wolfsburger?

Er ist aufgrund seiner individuellen Fähigkeiten natürlich die zentrale Figur beim VfL. De Bruyne kann in den entscheidenden Spielsituationen den Unterschied ausmachen, ist aber auch taktisch sehr variabel. Hecking könnte ihn als hängende Spitze einsetzen, um die Dortmunder früher anzulaufen und auch in der Zentrale für das nötige Tempo zu sorgen. Gleichzeitig kann er aber auch auf die Flügel ausweichen und nach Eins-gegen-Eins-Duellen zum Abschluss kommen oder seine Mitspieler einsetzen.

Auf der Außenbahn könnte auch André Schürrle spielen. Ist er eine Startelf-Option fürs Pokalfinale?

Definitiv. Gerade auf den Außenverteidiger-Positionen könnten sich Möglichkeiten ergeben. Wenn die Wolfsburger über die Flügel in den Rücken der Viererkette kommen, wird es gefährlich. Für diese Situationen ist Schürrle mit seiner Schnelligkeit natürlich prädestiniert.

Nun zum BVB. Auf welche Spieler kommt es im Team von Klopp am meisten an?

Vor allem die Offensive mit Shinji Kagawa, Marco Reus, Henrikh Mkhitaryan und Pierre-Emerick Aubameyang ist natürlich das Herzstück des BVB. Kagawa nähert sich wieder seiner alten Form an, er kann das Spiel aus der Mitte mit seinen Dribblings und Tiefenpässen gestalten, hat gute Laufwege und setzt den Gegner früh unter Druck. Mkhitaryan ist enorm spielstark, das gleiche gilt für Reus und dann kommt noch Aubameyang mit seiner enormen Geschwindigkeit. Diese Vier sind extrem variabel und immer torgefährlich. Es gibt allerdings zwei Spieler, die - so glaube ich - für das Dortmunder Spiel noch wichtiger sind.

Welche sind das?

Das ist zum einen Ilkay Gündogan. Er kann das Spiel lenken und weiß, wann er nachrücken -  und wann er sich fallen lassen muss. Seine wichtigste Aufgabe ist es zudem, das Spiel zu eröffnen. Dort dürfen keine Fehler passieren, sonst schlagen die Wölfe eiskalt zu. Und dann wäre da natürlich noch Mats Hummels. Der Innenverteidiger ist ebenfalls elementar für das Aufbauspiel des BVB. Er hat das Auge dafür, die Situation zu erkennen und auch mal einen langen Ball einzustreuen, wenn die Wolfsburger aufgerückt sein sollten.

Mit welcher taktischen Herangehensweise werden die Dortmunder in das Spiel gehen?

Der BVB wird höchstwahrscheinlich im Vergleich zu den vergangenen Partien nicht viel ändern. Die Spieler von Klopp werden versuchen, die Wolfsburger früh zu stören und so die Offensive nicht ins Spiel kommen zu lassen. Ihre Stärke ist es, das Aufbauspiel des Gegners zunächst auf die Außen zu lenken und dann beim Pass auf die Halbpositionen im Mittelfeld zuzuschlagen. Wenn sie in diesen Situationen den Ball erobern, treffen sie auf eine unorganisierte Abwehr – und genau das ist einer Ihrer Schlüssel zum Erfolg.

Was für ein Spiel erwarten Sie insgesamt? Können wir Zuschauer uns auf eine attraktive Partie freuen?

Das ist natürlich schwer vorherzusagen. Ich denke, der BVB wird versuchen mit seinem Pressing und Tempofußball Dominanz auszustrahlen. Die Dortmunder sind vom letzten Platz der Tabelle in die Europa League sowie das Pokalfinale gestürmt und haben auf dem Weg dorthin den FC Bayern ausgeschaltet. Diesen Schwung wollen sie mitnehmen. Im Spiel gibt es aber natürlich jede Menge Faktoren, die man nicht beeinflussen kann. Der persönliche Druck, Nervosität – und vielleicht auch der Abschied von Klopp.

Mehr Informationen zu Christian Titz, der ab dem 01. Juli 2015 die U17-Auswahl des Hamburger SV trainieren und zudem das mannschaftsübergreifende Individualtraining beim Bundesliga-Dino leiten wird, finden Sie bei Facebook (www.coaching-zone-portal.de) und seinem YouTube-Channel (https://www.youtube.com/channel/UC33pc1FJn5-Rt4oU2ERUEUg).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal