Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: Darmstadt 98 siegt souverän gegen TuS Erndtebrück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Darmstadt 98 souverän weiter - 5:0 gegen Erndtebrück

08.08.2015, 14:09 Uhr | dpa

DFB-Pokal: Darmstadt 98 siegt souverän gegen TuS Erndtebrück. Darmstadts Konstantin Rausch (l-r), Marco Sailer und Torschütze Dominik Stroh-Engel jubeln über den Treffer zum 2:0.

Darmstadts Konstantin Rausch (l-r), Marco Sailer und Torschütze Dominik Stroh-Engel jubeln über den Treffer zum 2:0. Foto: Jonas Güttler. (Quelle: dpa)

Siegen (dpa) - Ohne Mühe hat Darmstadt 98 die Pokal-Pflichtaufgabe beim Viertligisten TuS Erndtebrück gelöst. Der Bundesliga-Aufsteiger kam in der ersten Runde zu einem standesgemäßen 5:0 (2:0)-Sieg.

Die Mannschaft präsentierte sich eine Woche vor dem Comeback im Oberhaus nach 33 Jahren gegen Hannover 96 allerdings noch nicht in Topform. Vor 7857 Zuschauern in Siegen schossen Dominik Stroh-Engel mit einem Doppelpack in der 10. und 66. Minute, Marco Sailer (9.), Marcel Heller (57.) und Konstantin Rausch die Südhessen in die 2. Runde des DFB-Pokals.

Trainer Dirk Schuster hatte von seinem Team eine überzeugende Vorstellung gefordert und wurde zumindest teilweise nicht enttäuscht. Bereits nach zehn Minuten hatte der Favorit die Verhältnisse geklärt. Zunächst traf Sailer nach Vorarbeit von Heller mit einem schönen Seitfallzieher, nur 60 Sekunden später beförderte Stroh-Engel das Spielgerät ins Netz.

Bei hochsommerlichen Temperaturen jenseits der 30 Grad nahmen die Südhessen in der Folge das Tempo etwas heraus, ohne die Kontrolle zu verlieren. Stroh-Engel (19.) bot sich die Chance zum 3:0, doch TuS-Torwart Timo Bäcker reagierte beim Schuss des "Lilien"-Stürmers prächtig.

Der Regionalliga-Aufsteiger mühte sich redlich und brachte die Darmstädter Abwehr vor der Pause einige Male in Verlegenheit. Die beste Möglichkeit vergab Robin Schmidt, der aus knapp zehn Metern das Ziel verfehlte. Kurz nach Wiederbeginn wurde Schmidt im letzten Moment am erfolgreichen Abschluss gehindert.

Die Schuster-Schützlinge nahmen dies als Warnschuss und intensivierten ihre Offensivbemühungen. Dies wurde bald belohnt. Stroh-Engel lupfte den Ball nach einem Solo in die Mitte, wo Heller heransprintete und aus Nahdistanz vollendete. Stroh-Engel konnte wenig später selbst zum zweiten Mal jubeln, ehe Neuzugang Rausch mit einem herrlichen Volleyschuss unter die Latte den Schlusspunkt setzte.

Trotz der Treffsicherheit seiner Offensivabteilung will der Aufsteiger im Angriff aber noch einmal nachrüsten. Nach übereinstimmenden Medienberichten steht der Verein vor der Verpflichtung von Sandro Wagner vom Ligarivalen Hertha BSC.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal