Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Hertha BSC Berlin: Polizei leitet Schutzmaßnahmen nach Schüssen ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Anschlag auf Teambus  

Hertha-Profis: Polizei leitet Schutzmaßnahmen ein

10.08.2015, 15:22 Uhr | sid, t-online.de, dpa

Hertha BSC Berlin: Polizei leitet Schutzmaßnahmen nach Schüssen ein. Der Mannschaftsbus von Hertha BSC. (Quelle: dpa)

Der Mannschaftsbus von Hertha BSC. (Quelle: dpa)

Spieler, Verantwortliche und Fans von Hertha BSC sind noch immer geschockt. Der Schuss auf den Teambus des Hauptstadtklubs vor dem Pokalspiel bei Arminia Bielefeld (ab 18.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) stellt den Klub bei der Erstrunden-Partie vor eine besondere Herausforderung. "Wenn man sich das Einschussloch ansieht, kann man sich ja vorstellen, was passiert wäre, wenn die Kugel die Scheibe durchdrungen hätte", sagte ein fassungsloser Manager Michael Preetz.

In der Nacht nach dem Anschlag drehte sich im Teamhotel des Bundesligisten in Bielefeld alles um die in Deutschland bisher beispiellose Attacke eines Einzeltäters. Verletzt wurde niemand. Nach Angaben der Polizei wurden Schutzmaßnahmen für die Spieler eingeleitet.

Die Polizei steht nach dem bizarren Vorfall in Kontakt mit den Klubverantwortlichen. In der Nacht vor dem Spiel patrouillierten Streifenwagen vor dem Teamhotel. Zudem werden die Ordnungshüter den Mannschaftsbus ins Bielefelder Stadion eskortieren.

Wer wird Meister? 
Das Voting zur Bundesliga-Saison 2015/2016

Wer steigt ab? Wer sorgt für eine Überraschung? Machen Sie mit und stimmen Sie ab! zum Voting

Außerdem bildete die Polizei in Bielefeld eine Ermittlungskommission. Zur "EK Hertha" gehören insgesamt sechs Beamte aus den Sektionen Verkehr und Kriminalität, die "in allen Richtungen" ermitteln sollen, wie die zuständige Behörde mitteilte.

Bielefeld schützt verstärkt Hertha-Bus

Unterdessen gab Arminia Bielefeld bekannt, die Sicherheitsmaßnahmen beim DFB-Pokalspiel zu verstärken. Nach Angaben eines Arminia-Sprechers werden zum Schutz des Teambusses und des Spielerbereiches im Stadion zusätzliche Sicherheitskräfte eingesetzt. Der Bielefelder Zweitligist hatte sich nach dem Schuss auf den Bus des Bundesligisten "schockiert über den Angriff" gezeigt. "Es ist ein großes Glück, dass der Berliner Kollege unverletzt blieb", hieß es in einer Stellungnahme.

Ein unbekannter Motorradfahrer hatte auf den Mannschaftsbus geschossen, der am Sonntagabend das Hertha-Team vom Bahnhof Bielefeld abholen sollte. "Zum Glück ist keiner verletzt", teilten die Herthaner mit. "Es war ein Schuss, aber wir können nicht sagen, was die Motivation war. Der Busfahrer hat sofort die Polizei gerufen, und jetzt läuft die Fahndung nach dem Täter", berichtete Preetz.

Preetz: "Anschlag auf Leib und Leben"

Der "Berliner Morgenpost" sagte der Manager: "Wir werten das als Anschlag auf Leib und Leben. Wir sind erschüttert und hoffen, dass die Polizei den Täter findet."

"Anschlag auf Leib und Leben" 
Hertha nach Schuss auf Bus geschockt

Vor dem Pokalspiel bei Arminia Bielefeld feuert ein Unbekannter auf den Hertha-Bus. Video

Preetz hofft, dass der Vorfall keine größeren Auswirkungen auf das Pokalspiel haben wird. "Die Mannschaft war im Zug und hat unmittelbar von dem Vorfall nichts mitbekommen", sagte er und appellierte an alle: Man solle "nicht die Tat eines Einzelnen auf das gesamte Spiel herunterbrechen".

Einschussloch auf Kopfhöhe des Fahrers

Das Foto des Hertha-Busses zeigt ein Einschussloch in der Windschutzscheibe auf Kopfhöhe des Fahrers. Der Motorradfahrer habe dem Busfahrer beim Überholen zunächst den Stinkefinger gezeigt, teilte die Bielefelder Polizei mit. Danach habe der Biker gewendet, den Bus erneut überholt und während des Fahrens geschossen.

Zum Glück drang das Geschoss nicht in den Innenraum. Für den Berliner Busfahrer war es "ein Riesenschreck", bemerkte Preetz: "Er hat schon viele brenzlige Situationen im Straßenverkehr überstanden, aber er hat noch nie in den Lauf einer Pistole geguckt." Die Bielefelder Polizei nahm Ermittlungen wegen gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr auf.

Ähnlicher Vorfall in der Türkei

In der Türkei hatte es im April einen bewaffneten Angriff auf einen Teambus gegeben. Nach dem 5:1-Auswärtssieg bei Caykur Rizespor war der Mannschaftsbus von Fenerbahce Istanbul auf dem Weg zum Flughafen Trabzon mit einem Gewehr beschossen worden, das Team war an Bord. Der Fahrer war verletzt worden und hatte operiert werden müssen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal