Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Fußball: Braunschweig will im Pokal VfB-Unsicherheit nutzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Braunschweig will im Pokal VfB-Unsicherheit nutzen

15.12.2015, 15:43 Uhr | dpa

Fußball: Braunschweig will im Pokal VfB-Unsicherheit nutzen. Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht sieht seine Mannschaft im Pokal gegen Stuttgart in der Außenseiterrolle.

Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht sieht seine Mannschaft im Pokal gegen Stuttgart in der Außenseiterrolle. Foto: Uwe Anspach. (Quelle: dpa)

Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig will im DFB-Pokal von den Problemen des VfB Stuttgart profitieren.

"Es ist wohl der Traum aller, eventuelle Unsicherheit der Stuttgarter auszunutzen", sagte Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht am Tag vor dem Achtelfinale. Obwohl der von Interimstrainer Jürgen Kramny betreute VfB Letzter der Bundesliga ist, betonte Lieberknecht: "Stuttgart ist der absolute Favorit."

Die Eintracht baut in erster Linie auf ihre starke Abwehr, die beste der 2. Liga. Im dritten Auswärtsspiel innerhalb von zehn Tagen hofft der Coach auf Konterchancen. "Wir wollen eine Runde weiterkommen", sagte Lieberknecht: "Das werden wir in Stuttgart versuchen."

Unsicher ist der Einsatz von Verteidiger Marcel Correia und von Stürmer Emil Berggreen. Beide konnte am Tag vor dem Pokalspiel nur individuell trainieren. "Hier steht eine Entscheidung noch aus", sagte Lieberknecht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017