Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Mönchengladbach geht die Puste aus: Wo ist die Schubert-Magie?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gladbach geht Puste aus  

Erste Krise da: Ist die Schubert-Magie bereits vorbei?

16.12.2015, 13:37 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Mönchengladbach geht die Puste aus: Wo ist die Schubert-Magie?. Doppel-Torschütze Branimir Hrgota am Boden - sinnbildlich für die derzeitige Verfassung der Gladbacher. (Quelle: dpa)

Doppel-Torschütze Branimir Hrgota am Boden - sinnbildlich für die derzeitige Verfassung der Gladbacher. (Quelle: dpa)

Vor einer Woche das Europapokal-Aus in der Champions League, dann die erste Niederlage in der Bundesliga unter Coach André Schubert nach zehn Spielen - und nun die Pokal-Pleite gegen Werder Bremen: Ist die Magie des neuen Trainers bei Borussia Mönchengladbach bereits vorbei?

Jedenfalls ist die erste Krise unter Schubert seit seinem Amtsantritt als Nachfolger von Lucien Favre da. "Wir haben Fehler gemacht, die nicht passieren dürfen, aber bei den hohen Belastungen der letzten Wochen verständlich sind", warb der Trainer nach dem etwas unerwarteten 3:4 gegen die Hanseaten um Verständnis für seine Mannschaft.

13 Gegentore in drei Spielen

Dass der Borussia im Hinrunden-Schlussspurt die Puste ausgeht und die Fohlen auf dem Zahnfleisch laufen, beweisen auch die Zahlen. In den drei vergangenen Pflichtspielen kassierten die Gladbacher 13 Gegentore. Auch gegen Bremen kamen die Fohlen nur mühsam ins Spiel, weil Schubert angesichts des Verletzungspechs auf sieben Spieler verzichten musste.

Teilriss des Kreuzbandes 
Lange Pause für Gladbachs Tony Jantschke

Borussia Mönchengladbach muss etwa drei Monate auf den Abwehrspieler verzichten. Video

Die Liste der angeschlagenen Spieler ist lang: Zuletzt war bei Tony Jantschke ein Teilriss des vorderen Kreuzbandes diagnostiziert worden, der Abwehrspieler fällt drei Monate aus. Zudem werden die Langzeitverletzten Patrick Herrmann, Nico Schulz (beide Kreuzbandriss), André Hahn (Bruch des Schienbeinkopfes und Riss des Außenmeniskus) und Alvaro Dominguez (Reha nach Rückenoperation) sowie Martin Stranzl und Ibrahima Traoré schmerzlich vermisst.

Gladbach mit mehr Ballbesitz, Werder gefährlicher

Immerhin gaben die die Gladbacher vom heimischem Publikum nochmal alles und gingen sogar in der 32. Minute durch Lars Stindl in Führung. Doch Janek Sternberg (51.) und Jannik Vestergaard (58.) drehten mit einem Doppelschlag das Spiel.

In der unterhaltsamen Partie hatten die Gastgeber zwar mehr Ballbesitz, gefährlicher war aber Bremen. Der eingewechselte Branimir Hrgota konnte zwar noch für die Borussen ausgleichen (73.), doch Claudio Pizarro (75.) und Anthony Ujah (78.) machten Werders ersten Viertelfinaleinzug seit sechs Jahren perfekt. Hrgotas Treffer in der Nachspielzeit kam zu spät.

Eberl will personell nachlegen

Die Enttäuschung über den rasanten Leistungseinbruch nach der furiosen Aufholjagd in der Bundesliga ist bei den Verantwortlichen der Gladbacher natürlich groß. Sportdirektor Max Eberl kündigte bereits an, angesichts der Verletzten-Misere in der Winterpause auf dem Transfermarkt tätig zu werden. "Wir überlegen etwas zu tun, das sinnvoll ist. Etwas, das uns weiterhilft. Da sind wir dabei", sagte er.

Auf welchen Positionen sich die Borussia verstärken wird, ließ Eberl offen. "Wir werden dem Kader dort etwas zufügen, wo es ihm hilft. Das ist aber nicht so leicht. Der Winter ist nicht die beste Zeit, das macht die Aufgabe nicht leichter."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal