Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Hertha BSC träumt vom Heimfinale im DFB-Pokal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schon freche Sprüche Richtung BVB  

"Berlin, Berlin"! Hertha BSC träumt vom Heimfinale

11.02.2016, 12:46 Uhr | t-online.de, dpa

Hertha BSC träumt vom Heimfinale im DFB-Pokal. Luftsprünge bei den Hertha-Spielern nach dem Sieg in Heidenheim. (Quelle: dpa)

Luftsprünge bei den Hertha-Spielern nach dem Sieg in Heidenheim. (Quelle: dpa)

Die Siegesfeier fiel mit einem Glas Rotwein bescheiden aus: Trainer Pal Dardai freute sich nach dem langersehnten Sprung ins Pokal-Halbfinale nur noch auf "guten Schlaf". Sichtlich erschöpft und ohne großen Jubel analysierte der Trainer von Hertha BSC den enorm wichtigen 3:2-Sieg bei Zweitligist 1.FC Heidenheim.

Erstmals seit 35 Jahren stehen die Berliner in der Runde der letzten vier Teams. "Jetzt wollen wir auch den letzten Schritt machen", kündigte Dardai an. Die Chance auf das erste Endspiel im eigenen Stadion ist so groß wie nie.

"Wir wollen ganz klar ins Finale", ergänzte Mitchell Weiser und zeigte vor der Sky-Kamera stolz das vorbereitete T-Shirt mit der Aufschrift: "DER NÄCHSTE BITTE"! Dardai wünschte sich "ein Heimspiel, ganz egal wer kommt, ein Heimspiel, dann kann alles passieren." Handball-Europameister Andreas Wolff erfüllte dem Hertha-Coach danach bei der Auslosung in der ARD den Wunsch. Die Berliner erwarten Borussia Dortmund.

Preetz schickt kleinen Seitenhieb nach Dortmund

"Heimspiel! Ich glaub es nicht", twitterte Berlins Manager Michael Preetz und ließ kurz danach "Berlin, Berlin, wir bleiben in Berlin!" folgen. Zugleich nutzte er die Auslosung zu einer kleinen Spitze ins Ruhrgebiet. "Lieber BVB, wir wollten unseren Rasen wechseln aber jetzt lassen wir ihn liegen, bis ihr kommt", kündigte Preetz an.

Nach dem 0:0 am vergangenen Wochenende zwischen den beiden Teams hatten sich die Dortmunder über den Zustand des Rasens im Olympiastadion beschwert.

Doppel-Torschütze Ibisevic stimmt Hertha schon ein

In Heidenheim löste der Bundesliga-Dritte die Viertelfinal-Pflichtaufgabe souverän. Zwar hatte Arne Feick (10.) die Hausherren in Führung geschossen, doch der Bosnier Vedad Ibisevic in der 14. und 21. Minute rückte mit einem Doppelschlag die Verhältnisse schnell wieder zurecht. Der Japaner Genki Haraguchi (58.) machte mit seinem Treffer alles klar. Das Anschlusstor von Kapitän Marc Schnatterer per Elfmeter in der 82. Minute kam zu spät.

"Ich weiß, was für ein großartiges Erlebnis das Finale im Olympiastadion ist. Ich habe das schon mal mit Stuttgart erlebt", sagte Ibisevic. Dardei fand die Darbietung seines Teams insgesamt gut, übte aber auch leise Kritik. "Wir machen nicht das vierte Tor, und dann kann so ein kontrolliertes Spiel auch noch schief gehen."

Ironischer Gag der Fans kann bald Geschichte sein

Aber letztlich ging alles gut. Der Traum der Berliner von der Endspiel-Teilnahme am 21. Mai im Olympiastadion und vom ersten DFB-Pokalsieg der Vereinsgeschichte lebt damit weiter. Jetzt fehlt nur noch ein Sieg, um mit einem ironischen Gag der Hertha-Fans aufzuräumen. Seit 1985, seit das Finale in Berlin gespielt wird, hatten sie immer wieder gesagt: "Die Alte Dame steht im Pokalfinale im eigenen Stadion - ha, ha!"

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal