Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

FC Bayern - Dortmund: Das waren die heißesten Duell

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gipfeltreffen im DFB-Pokal-Finale  

Die packenden Duelle des FC Bayern mit dem BVB

21.05.2016, 14:36 Uhr | dpa, t-online.de

FC Bayern - Dortmund: Das waren die heißesten Duell. In den vergangenen Jahren lieferten sich der FC Bayern (Luca Toni, l.) und der BVB (Robert Lewandowski, r.) mehrere packende Finalduelle. (Quelle: dpa)

In den vergangenen Jahren lieferten sich der FC Bayern (Luca Toni, l.) und der BVB (Robert Lewandowski, r.) mehrere packende Finalduelle. (Quelle: dpa)

Im DFB-Pokal-Finale (Samstag, ab 19.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) steht den Fußballfans eine Neuauflage des deutschen Classicos ins Haus. Im ausverkauften Olympiastadion trifft der FC Bayern auf den Erzrivalen aus Dortmund - eine Paarung, die in den vergangenen Jahren stets spannende Fußballabende verhieß.

Wenn die Bayern gegen die Dortmunder auflaufen, treffen unbestreitbar die beiden besten deutschen Mannschaften aufeinander. Dass es ein emotionsgeladenes Duell wird, steht diesmal schon im Vorfeld fest: Es ist das letzte Spiel der Münchner unter Trainer Pep Guardiola, außerdem die letzte Partie von BVB-Kapitän Mats Hummels vor seinem brisanten Wechsel zum Gegner.

Zum neunten Mal treffen beide Klubs im DFB-Pokal aufeinander. 5:3 lautet die Siegbilanz zugunsten der Bayern. Seit 2008 ist es bereits das vierte Finalduell. Dazu kommt noch das Champions-League-Endspiel 2013 in London.

Als kleines Warmup zum aktuellen Gipfeltreffen blicken wir auf die großen K.-O.-Runden-Kämpfe der jüngeren Vergangenheit zurück.

19. April 2008, DFB-Pokal-Finale, Dortmund - FC Bayern 1:2 n.V.

Luca Toni jubelt nach seinem Tor zum 2:1 im DFB-Pokal-Finale gegen Borussia Dortmund. (Quelle: dpa)Luca Toni jubelt nach seinem Tor zum 2:1 im DFB-Pokal-Finale gegen Borussia Dortmund. (Quelle: dpa)

Luca Toni macht den Unterschied. Der Weltmeister aus Italien wird als Doppeltorschütze zum Bayern-Helden. "Ich habe selten einen Stürmer erlebt, der die Chancen so kaltblütig verwertet", lobt Kapitän Oliver Kahn. Mladen Petric rettet die erstaunlich starken Dortmunder mit einem Last-Minute-Tor in die Verlängerung - dann schlägt Toni zu.

12. Mai 2012, DFB-Pokal-Finale: Dortmund - FC Bayern 5:2

Robert Lewandowski nach seinem dritten Tor im Pokalendspiel 2012. (Quelle: dpa)Robert Lewandowski nach seinem dritten Tor im Pokalendspiel 2012. (Quelle: dpa)

Meister Dortmund krönt im Pokalendspiel eine traumhafte Saison und feiert das erste Double der Vereinsgeschichte. Der FC Bayern liefert vor allem in der Abwehr eine desaströse Leistung ab. Robert Lewandowski trifft dreimal für die entfesselte Borussia. Bayern-Trainer Jupp Heynckes bezeichnet den Auftritt seines Teams als "katastrophal".

27. Februar 2013, Pokal-Viertelfinale: FC Bayern - Dortmund 1:0

Arjen Robben nach dem 1:0 im Viertelfinale des DFB-Pokals 2013. (Quelle: dpa)Arjen Robben nach dem 1:0 im Viertelfinale des DFB-Pokals 2013. (Quelle: dpa)

Die bayerische Revanche glückt: Im Viertelfinale bezwingt Heynckes' erstarktes Team durch ein Tor von Arjen Robben den Titelverteidiger. "Es ist wichtig, dass wir Borussia Dortmund endlich mal in einem wichtigen Spiel geschlagen haben - und zwar sehr überzeugend und nicht glücklich", tönt der damalige Bayern-Präsident Uli Hoeneß.

Am Samstag wird es wieder spannend 
Die schönsten Tore zwischen Bayern und Borussia

Vor dem Spiel um den DFB-Pokal zeigen wir Ihnen die packendsten Momente der beiden Finalisten. Video

25. Mai 2013, Champions-League-Finale: Dortmund - FC Bayern 1:2

Arjen Robben nach dem Treffer zum 2:1 im Champions-League-Finale 2013. (Quelle: dpa)Arjen Robben nach dem Treffer zum 2:1 im Champions-League-Finale 2013. (Quelle: dpa)

In Wembley muss BVB-Jungstar Mario Götze kurz vor dem Wechsel zum Kontrahenten verletzt anschauen, wie Arjen Robben die Bayern in der 89. Minute auf den Thron ballert. Nach der Finalniederlage im Vorjahr erobern die Münchner bei Heynckes' internationalem Abschied den Henkelpott.

17. Mai 2014,DFB-Pokal-Finale: Dortmund - FC Bayern 0:2 n.V.

Mats Hummels im Pokalfinale 2014. (Quelle: dpa)Mats Hummels im Pokalfinale 2014. (Quelle: dpa)

Arjen Robben ist als Schütze des 1:0 wieder Bayerns Finalheld. Chef Rummenigge ernennt den Holländer zur "Bestia negra von Borussia Dortmund". Bitter für den BVB: Ein Kopfball von Mats Hummels in der regulären Spielzeit ist hinter der Linie, doch das Tor zählt nicht.

28. April 2015, Pokal-Halbfinale, FC Bayern - Dortmund 1:1, 0:2 i.E.

Philipp Lahm im Halbfinale des DFB-Pokals 2015. (Quelle: imago/Bernd Müller)Philipp Lahm im Halbfinale des DFB-Pokals 2015. (Quelle: Bernd Müller/imago)

Ein schmerzhafter Abend für die Bayern. Dortmund triumphiert im Elfmeterschießen, in dem kein Bayern-Schütze trifft. Philipp Lahm und Xabi Alonso rutschen bei ihren Fehlschüssen sogar aus - Slapstick. Arjen Robben verlässt das Stadion zudem auf Krücken, Robert Lewandowski mit Brüchen im Gesicht. Für BVB-Trainer Jürgen Klopp erfüllt sich der Abschied als Pokalsieger nicht, das Finale endet 1:3 gegen Wolfsburg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal