Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

FC Bayern München: Uli Hoeneß lobt Pep Guardiola in höchsten Tönen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hoeneß nach rauschender Double-Party  

"Das wird Pep in England nicht annähernd erleben"

23.05.2016, 12:31 Uhr | t-online.de, dpa

FC Bayern München: Uli Hoeneß lobt Pep Guardiola in höchsten Tönen. Uli Hoeneß (links) schwärmt von Pep Guardiola. (Quelle: imago/Bernd Müller)

Uli Hoeneß (links) schwärmt von Pep Guardiola. (Quelle: Bernd Müller/imago)

Uli Hoeneß ist sich sicher, dass Pep Guardiola - ab nächster Saison Trainer bei Manchester City - noch einige Male wehmütig auf die drei Jahre als Bayern-Coach zurückblicken wird. 

"Ich denke, er wird noch sehr oft an die Zeit in München zurückdenken. Denn ich glaube nicht, dass er in England auch nur annähernd sowas im Ansatz erlebt", sagte der frühere FCB-Präsident nach der großen Double-Party am Rathaus.

Zusammen mit der Mannschaft hatte sich Guardiola auf dem Marienplatz von rund 10.000 Fans und dem "Wahnsinnsverein" - wie er selbst über den FC Bayern sagte - verabschiedet. Am Ende animierte er die Bayern-Anhänger sogar zu "Mia san mia"-Schlachtrufen. Das hätte von dem sonst so kühl wirkenden Spanier wohl kaum einer erwartet.

Zurück in München 
So ausgelassen feiern die Bayern das Double

Der FC Bayern hat nach dem DFB-Pokalsieg noch einmal mit den Fans auf dem Marienplatz gefeiert. Video

"Double ein ungeheurer Erfolg"

Hoeneß würdigte noch einmal die Erfolge Guardiolas, der immerhin sieben Titel für die Münchner geholt hat. "Ich habe mich sehr gefreut für ihn, dass er München mit einem Triumph verlassen kann. Ich finde, ein Double ist ein ungeheurer Erfolg", erklärte der 64-Jährige.

Hoeneß betonte, dass die Verdienste des Trainers nicht genug gewürdigt worden seien. Guardiola habe dem deutschen Rekordmeister mehr denn je "dabei geholfen, eine internationale Marke zu sein", sagte Hoeneß.

Zweieinhalb Monate nach seiner Haftentlassung sprach der frühere Vereinsboss auch über eigene Gefühle. "Es ist ja klar, dass ich nach meinen schweren Zeiten das sehr genossen habe", sagte Hoeneß.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal