Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal 2016: Darmstadt 98 gewinnt klar beim Bremer SV

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal 2016  

Darmstadt gewinnt klar beim Bremer SV

22.08.2016, 08:09 Uhr | dpa

DFB-Pokal 2016: Darmstadt 98 gewinnt klar beim Bremer SV. Darmstadts Antonio-Mirko Colak feiert sein Tor zum 6:0.

Darmstadts Antonio-Mirko Colak feiert sein Tor zum 6:0. Foto: Carmen Jaspersen. (Quelle: dpa)

Bremen (dpa) - Fußball-Bundesligist SV Darmstadt 98 hat ohne Mühe die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Die Mannschaft des neuen Trainers Norbert Meier gewann zum Pflichtspiel-Auftakt beim Fünftligisten Bremer SV mit 7:0 (4:0).

Antonio-Mirko Colak (18. Minute/45.+1/58.), Sebastian Kmiec (22.) per Eigentor, Marcel Heller (39.), Jerome Gondorf (56.) und Sven Schipplock (87.) trafen für die Lilien. Einziger Wermutstropfen für die Gäste war die verletzungsbedingte Auswechslung von Kapitän Aytac Sulu (31.).

Vor 2000 Zuschauern im Sportpark am Vinnenweg nutzte der Favorit gleich die erste Gelegenheit zur Führung. Einen Freistoß von Jerome Gondorf lenkte Abwehrchef Sulu per Fallrückzieher auf Colak. Der Neuzugang von 1899 Hoffenheim nahm den Ball auf und schob ihn aus kürzester Distanz über die Linie (18. Minute). 

Auch am 2:0 vier Minuten später war der Offensivspieler beteiligt. Nach einem Pass des Darmstädters Mario Vrancic ging der Ball vom Bremer Verteidiger Kmiec, bedrängt von Colak, ins eigene Tor. Für den Bremen-Ligisten besaß Florent Aziri die einzige Möglichkeit. Einen Freistoß des 27-Jährigen aus knapp 20 Metern wehrte 98-Schlussmann Michael Esser mit einer Glanzparade ab. 

Auf der Gegenseite sorgten Heller (39.), der vom ukrainischen Neuzugang Artem Fedetskyy bedient wurde, und erneut Colak mit seinem Treffer in der Nachspielzeit der ersten Hälfte frühzeitig für klare Verhältnisse. 

Auch nach dem Seitenwechsel kam Darmstadt ohne große Probleme zu weiteren Toren. Gondorf, der die Kapitänsbinde des verletzten Sulu übernahm, schlenzte einen Freistoß zum 5:0 ins Bremer Netz. Zwei Minuten später war wieder Colak zur Stelle, der mit Hilfe des Innenpfostens auf 6:0 erhöhte.

Vor den Augen des ehemaligen Bremer Nationaltorhüters Tim Wiese machte der eingewechselte Leihspieler Schipplock drei Minuten vor dem Abpfiff mit seinem Premieren-Treffer im Darmstadt-Trikot den 7:0-Endstand perfekt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017