Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Fußball - Siegtor in der Verlängerung: Hannover gewinnt in Offenbach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Siegtor in der Verlängerung: Hannover gewinnt in Offenbach

22.08.2016, 21:30 Uhr | dpa

Fußball - Siegtor in der Verlängerung: Hannover gewinnt in Offenbach. Hannover hatte nach dem Tor von Martin Harnik noch viel Arbeit vor sich.

Hannover hatte nach dem Tor von Martin Harnik noch viel Arbeit vor sich. Foto: Arne Dedert. (Quelle: dpa)

Offenbach (dpa) - Hannover 96 hat den ewigen Pokalschreck Kickers Offenbach erst durch ein Tor in der letzten Sekunde der Verlängerung besiegt und mit viel Glück die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht.

Salif Sané verwandelte in der 121. Minute einen Handelfmeter, als der Bundesliga-Absteiger beim finanziell schwer angeschlagenen Traditionsverein aus der Regionalliga Südwest mit 3:2 (2:2, 2:1) nach Verlängerung gewann.

Neuzugang Martin Harnik hatte den Favoriten schon früh in Führung gebracht und danach auch das 2:0 durch Felix Klaus (22.) vorbereitet. Vor 10 573 Zuschauern kamen die Kickers zunächst in der 29. Minute zum Anschlusstreffer und nach einer Roten Karte für Hannovers Waldemar Anton (48./Notbremse) auch direkt zum Ausgleich (49.). Beide Tore erzielte Serkan Firat. Doch auch der OFC spielte nach einer Gelb-Roten Karte für Kristian Maslanka (61.) lange Zeit nur zu zehnt.

"Das ist ganz bitter. Es tut mir leid für unsere tollen Fans", sagte Matthew Taylor. Der starke Torschütze Harnik konstatierte: "Wir sind super ins Spiel reingekommen, doch dann wurde es der Pokalfight, den wir unbedingt verhindern wollten. Am Ende hat sich unsere Qualität und die Fitness durchgesetzt. Wir sind froh, dass wir nicht mehr ins Elfmeterschießen mussten."

Die Offenbacher hatten zuvor seit 2010 sieben Erst- und Zweitligisten aus dem Pokal geworfen - darunter Borussia Dortmund, Fortuna Düsseldorf und den FC Ingolstadt. Die 310 000 Euro Garantieeinnahmen für das Erreichen der 2. Runde hätte der DFB-Pokalsieger von 1970 auch diesmal sehr gut gebrauchen können. Der OFC sucht zurzeit noch nach weiteren Einnahmequellen, um seinen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wieder zurückziehen zu können.

Spielerisch war der Aufstiegsfavorit der Zweiten Liga den Kickers von Beginn an überlegen. Der Außenseiter glich das aber durch Kampfgeist und viel Laufarbeit aus. In der Verlängerung hatte Matthew Taylor sogar die große Chance zum Sieg für den OFC (96.).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal