Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal 2. Runde: Torlinientechnik nur bei sechs Pokalspielen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal 2. Runde  

Torlinientechnik nur bei sechs Pokalspielen

25.10.2016, 13:13 Uhr | dpa

DFB-Pokal 2. Runde: Torlinientechnik nur bei sechs Pokalspielen. Nur die Erstligisten erfüllen derzeit die Voraussetzungen für das Hawk-Eye.

Nur die Erstligisten erfüllen derzeit die Voraussetzungen für das Hawk-Eye. Foto: Kimimasa Mayama. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Ein Wettbewerb, zwei Bedingungen: Bei den Zweitrunden-Spielen des DFB-Pokals wird nur bei sechs der 16 Partien die Torlinientechnik zum Einsatz kommen.

Nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes sind die technischen Voraussetzungen dafür nur bei den Heimspielen eines Bundesliga-Clubs gegeben.

Die Zweit-, Dritt- und Regionalliga-Stadien sind noch nicht mit jener Technologie ausgerüstet, die für den Einsatz des sogenannten "Hawk-Eyes" nötig ist. Die Hochgeschwindigkeitskameras sind damit in der 2. Runde nur bei den Spielen SC Freiburg - SV Sandhausen, Eintracht Frankfurt - FC Ingolstadt, Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart, 1. FC Köln - 1899 Hoffenheim, Bayern München - FC Augsburg und Borussia Dortmund - Union Berlin einsetzbar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal