Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Fußball: Hannover verhindert Aus - Mühevoller Sieg beim Bonner SC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Hannover verhindert Aus - Mühevoller Sieg beim Bonner SC

13.08.2017, 17:33 Uhr | dpa

Fußball: Hannover verhindert Aus - Mühevoller Sieg beim Bonner SC. Martin Harnik erzielte für Hannover 96 das 2:1 gegen den Bonner SC.

Martin Harnik erzielte für Hannover 96 das 2:1 gegen den Bonner SC. Foto: Ina Fassbender. (Quelle: dpa)

Bonn (dpa) - Bundesliga-Aufsteiger Hannover 96 hat das 18. Erstrunden-Aus im DFB-Pokal dank einer Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten verhindert.

Beim mutig auftretenden Bonner SC setzten sich die Profis aus Niedersachsen nach Treffern von Niclas Füllkrug (34./74. Minute), Martin Harnik (60./90.+3), Kenan Karaman (90.) und Sebastian Maier (90.+2) mit 6:2 (1:1) durch. Der Tabellensechste der Regionalliga West war durch Lars Lokotsch vor 9650 Zuschauern im ausverkauften Sportpark Nord in der 20. Minute mit 1:0 in Führung gegangen. Nach dem 2:3-Anschlusstreffer durch Nico Perrey (83.) per Hackentrick musste Hannover noch einmal zittern.

96-Coach André Breitenreiter nahm vor dem Ligaauftakt am Samstag in Mainz von seinen Neuen Julian Korb, Matthias Ostrzolek und Pirmin Schwegler in die Startelf. Der Aufsteiger begann konzentriert, wurde aber in der 20. Minute vom Team des Bonner Trainers Daniel Zillken überrascht: Vojno Jesic spielte Lokotsch frei, gegen dessen Flachschuss Philipp Tschauner im 96-Tor keine Abwehrchance hatte.

Drei Minuten später lenkte Bonns Keeper Alexander Monath einen gefährlichen Distanzversuch von 96-Kapitän Edgar Prib an den Pfosten. Der Pokalsieger von 1992 erhöhte den Druck und kam durch Füllkrug nach einer Vorlage des agilen Felix Klaus zum Ausgleich.

"Wir müssen Geduld bewahren und dann werden wir es auch schaffen!" - diese Aussage von Breitenreiter nahm sich sein Team zu Herzen. Nach nur einer Niederlage in den zehn Vorbereitungs-Testspielen verhinderten vor allen Harnik und Füllkrug nach dem Wechsel trotz energischer Gegenwehr das 18. Erstrunden-Aus Hannovers. Zuletzt gab es das 2010/11 mit 4:5 nach Elfmeterschießen beim SV Elversberg.

Das dritte Pflichtspiel zwischen Bonn und Hannover nach dem Heim-1:0 für den BSC und dem 5:0 für 96 in der Zweitligasaison 1976/77 stand unter erhöhten Sicherheitsmaßnahmen. Weil rund 45 Hooligans der Niedersachsen am Vorwochenende ein Testspiel beim FC Burnley in England mit ihrer Randale zum Abbruch gebracht hatten, war am Sonntag eine dreistellige Ordner-Anzahl im Einsatz. Es blieb aber ruhig.

Der Bonner SC hatte sich mit dem 1:0 im Finale des Mittelrhein-Pokals am 25. Mai gegen den Drittligisten Fortuna Köln erstmals seit 1979/80 wieder für den DFB-Cup qualifiziert. Damals war Bonn erst in der dritten Runde mit 1:3 bei Schalke 04 ausgeschieden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017