Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport >

    EM 2016

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    EM 2016 – Fußball-Europameisterschaft in Frankreich


    Vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 kämpfen in Frankreich 24 Nationalteams um den Titel des Fußball-Europameisters. Die Endrunde besteht zum ersten Mal aus 24 Mannschaften, statt wie zuletzt aus 16 Teilnehmern. In der Vorrunde treten die jeweils vier Mannschaften in sechs Gruppen gegeneinander an. Die beiden Gruppenersten sowie vier Gruppendritte ziehen in das Achtelfinale ein. Welcher Gruppendritte weiterkommt, ergibt sich aus der Punktzahl in der Gruppenphase. Bei gleicher Punktzahl wird zunächst die Tordifferenz herangezogen, dann die Anzahl der Tore. Sind dann immer noch mehrere Mannschaften gleichauf, kommt die Anzahl an gelben und roten Karten sowie der UEFA-Koeffizient zum Tragen. Wer, wann, wo gegen wen spielt, zeigt unser Spielplan der EM 2016.


    Die Gruppen: Wer spielt gegen wen?


    Die Deutsche Nationalmannschaft um Trainer Jogi Löw bekommt es in Gruppe C mit Polen, der Ukraine und Nordirland zu tun – auf den ersten Blick eine vergleichsweise leichte Aufgabe. Polen hatte sich allerdings in der Qualifikation bereits als schwerer Gegner erwiesen und die deutsche Nationalelf einmal geschlagen. Nordirland hat sich sogar als Gruppensieger für die EM 2016 qualifiziert.


    Der amtierende Europameister Spanien hatte weniger Losglück und muss sich in Gruppe D mit Kroatien, Tschechien und der Türkei auseinandersetzen. In Gruppe A Spielt Gastgeber Frankreich gegen die Schweiz, Rumänien und Albanien. England muss es in Gruppe B mit Russland, der Slowakei und Wales aufnehmen. Besonders schwer haben es Ex-Europameister Italien, Geheimfavorit Belgien, die nie zu unterschätzenden Schweden und die Republik Irland in Gruppe E. Cristiano Ronaldo muss sich mit Portugal in Gruppe F gegen Österreich, Ungarn und Überraschungsteilnehmer Island durchsetzen.


    Die Stadien: Wo wird gespielt?


    Die EM 2016 wird in zehn Stadien ausgetragen. Mit einem Fassungsvermögen von rund 81.000 Zuschauern ist das Stade de France in Saint-Denis bei Paris die größte Arena. Hier werden neben einigen Vorrunden-Spielen auch ein Achtelfinale, ein Viertelfinale und das Finale am 10. Juli ausgetragen. Das zweitgrößte Stadion ist das Stade Vélodrome in Marseille, das etwa 67.000 Zuschauer fasst. hier wird unter anderem eines der beiden Halbfinals ausgetragen. Das zweite Semifinale findet im Parc Olympique Lyonnais (59.000 Zuschauer) in Lyon (Décines-Charpieu) statt. Die weiteren Austragungsorte sind der Parc des Princes in Paris (51.000), das Stade Pierre-Mauroy in Lille (Villeneuve-d'Ascq), das Nouveau Stade de Bordeaux, das Stade Bollaert-Delelis in Lens, das Stade Geoffroy-Guichard in Saint-Étienne, das Stadium Minicipal in Toulouse sowie das Stade de Nice.


     
    Aktuelle Spiele
     
    CL
     
    Ländersp.
     
    EM 2016
     
    Anzeige
    Sport von A bis Z
    Noch mehr Sport
    Sportdatencenter 
    Ergebnisse, Statistiken, Tabellen und Termine

    Ob Fußball, Wintersport oder Formel 1: Im Sportkalender finden Sie alles auf einen Blick. mehr

    Live-Ticker 
    Die besten Sportevents hautnah miterleben!

    Fußball, Formel 1, Wintersport oder Olympia: Das sind die Events im t-online.de Live-Ticker. mehr

    Jetzt bei Facebook folgen 
    Von witzig bis kurios: Herzrasen - so ist Fußball!

    Vom Ascheplatz bis Wembley: Die besten Clips, Fotos und Grafiken aus dem Netz. mehr



    Anzeige
    shopping-portal