Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Miroslav Klose verrät: Joachim Löw wollte mich halten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

So lief der Klose-Rücktritt  

"Ich sollte ein paar Nächte darüber schlafen"

13.08.2014, 07:08 Uhr | sid, t-online.de

Miroslav Klose verrät: Joachim Löw wollte mich halten. Miroslav Klose bereut seinen Rücktritt auch nach ein paar Tagen Abstand nicht. (Quelle: imago/Sven Simon)

Miroslav Klose bereut seinen Rücktritt auch nach ein paar Tagen Abstand nicht. (Quelle: Sven Simon/imago)

Rekordtorjäger Miroslav Klose hat verraten, dass Bundestrainer Joachim Löw ihn überreden wollte, nicht aus der Nationalmannschaft zurückzutreten. "Ich habe mich mit Jogi Löw zweimal im Urlaub auf Sardinien getroffen", sagte der 36-Jährige in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung. "Ich habe ihm gleich beim ersten Treffen gesagt, dass ich eigentlich mit dem Gedanken spiele, zurückzutreten."

Löw habe ihm dann geraten, noch mal ein paar Nächte darüber zu schlafen. "Das habe ich auch getan. Und ihm beim zweiten Treffen gesagt: 'Jogi, es gibt kein Rütteln mehr, meine Entscheidung steht, ich höre auf.'"

"Das nimmt mich mit"

Diesen Schritt habe er nun nach ein paar Tagen Abstand auch nicht bereut. "Nein, ich habe mir das lange und gut überlegt", betonte der Stürmer. "Aber als dann nach der Bekanntgabe (am Montag, Anm. d. Red.) die ganzen SMS kamen, die Anrufe von Freunden, da hat es mich schon gepackt. Das nimmt mich mit, das muss ich schon sagen. Aber heute geht es schon besser."

Dass Klose sich doch noch zum Rücktritt vom Rücktritt überreden lässt, schließt der Angreifer von Lazio Rom aus. Körperlich fühle er sich zwar noch sehr fit, aber: "Da gibt es keine Chance, so bin ich auch nicht. Wenn ich eine Entscheidung treffe, dann ist sie endgültig. Das weiß auch der Bundestrainer."

"Nationalelf hat ein unglaubliches Niveau"

Sportlich sieht Klose die Nationalelf nach dem WM-Titel auf einem sehr guten Weg. "Wenn ich die Jungs sehe, die da jetzt so nachgekommen sind in den letzten Jahren, dann ist das schon Wahnsinn. Die Nationalelf hat ein unglaubliches Niveau. Der technische Standard ist sensationell. Da wünsche ich mir manchmal schon, nochmal 26 zu sein."

Klose hofft nun, dass Mario Gomez wieder zu alter Stärke zurückfindet und ihn würdig in der DFB-Elf ersetzt: "Mario Gomez wird sicher wieder dabei sein. Das wünsche ich ihm. Er hat ja ein Seuchen-Jahr hinter sich. Normalerweise wäre er jetzt auch Weltmeister."

Und auch in Hoffenheims Stürmer Kevin Volland sieht Klose als möglichen Nachfolger. "Kevin Volland hat mir gut gefallen, auch wenn er kein reiner Strafraumspieler ist. Und bei der U20 gibt es auch ein paar gute Stürmer."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal