Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

WM-Ausbootung hat Mario Gomez tief getroffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Es war ein Schock"  

WM-Ausbootung hat Mario Gomez tief getroffen

02.09.2014, 11:35 Uhr | t-online.de, sid

WM-Ausbootung hat Mario Gomez tief getroffen. Mario Gomez war bei der WM nicht mit von der Partie. (Quelle: imago/Bernd Müller)

Mario Gomez war bei der WM nicht mit von der Partie. (Quelle: Bernd Müller/imago)

Die Wunde ist noch nicht verheilt: Die WM-Ausbootung hat Mario Gomez tief getroffen, seinen Ehrgeiz für kommende Aufgaben mit der deutschen Nationalmannschaft aber zusätzlich angestachelt.

"Im ersten Moment war es ein Schock. Trotz der langwierigen Verletzung habe ich ein wenig darauf gehofft, dass ich zumindest in der Vorbereitung noch eine Chance erhalte, mich zu zeigen", sagte der Stürmer der "Sport Bild".

Bundestrainer Joachim Löw hatte dem Profi vom AC Florenz Anfang Mai telefonisch mitgeteilt, dass er nicht mit ihm für die WM in Brasilien plane. Stattdessen nominierte der DFB-Coach mit Miroslav Klose nur einen "klassischen" Mittelstürmer für das Turnier.

"Habe mich immer als Teil des Teams gefühlt"

Die verpasste WM hat der 29-Jährige mittlerweile abgehakt und konzentriert sich stattdessen auf die Zukunft. "Ich war sieben Jahre lang dabei und habe mich immer als Teil des Teams gefühlt. So laufe ich dort nun wieder auf", sagte er vor dem ersten Länderspiel des Weltmeisters in Düsseldorf gegen Argentinien (Mittwoch, ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker).

Gomez hofft gegen die Südamerikaner auf einen Einsatz. Und wirft bereits einen Blick auf kommende Turniere. "Wenn ich fit bin, möchte ich spielen und Spaß haben. Vielleicht springt auch für mich bald bei der Nationalelf ein Titel heraus", sagte der frühere Profi des VfB Stuttgart und des FC Bayern München.

Am Sonntag steht in Dortmund gegen Schottland das erste Qualifikationsspiel für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich auf dem Programm. Gomez betonte aber, dass es nicht leicht wird, den EM-Titel zu gewinnen: "Als Weltmeister wird man noch mehr gejagt. Es wird nicht einfacher, den Erfolg nun zu bestätigen."

"Hunger auf mehr Titel ist bei allen vorhanden"

Dennoch ist Gomez optimistisch: "Ich denke, die Mannschaft ist bereit, einen weiteren Erfolg zu feiern. Der Hunger auf mehr Titel ist bei allen vorhanden."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Anzeige
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017