Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Deutschland - Schottland: Löw fordert Unterstützung für Gomez und Götze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Schmähungen  

Löw fordert Fan-Unterstützung für Gomez und Götze

06.09.2014, 15:48 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Deutschland - Schottland: Löw fordert Unterstützung für Gomez und Götze. Bundestrainer Joachim Löw ärgert sich über die Pfiffe gegen seine Spieler. (Quelle: dpa)

Bundestrainer Joachim Löw ärgert sich über die Pfiffe gegen seine Spieler. (Quelle: dpa)

Joachim Löw hat vor dem EM-Qualifikationsspiel von Weltmeister Deutschland gegen Schottland (am Sonntag ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker) einen deutlichen Appell ans Publikum gerichtet. "Dortmund steht für Unterstützung", sagte der Bundestrainer in Kamen, nachdem Mario Gomez beim 2:4 gegen Argentinien in Düsseldorf ausgepfiffen worden war.

Die Schmähungen gegen Gomez im Spiel gegen Argentinien am Mittwoch in Düsseldorf (2:4) ärgern den Bundestrainer aber immer noch. "Pfiffe gegen eigene Spieler, das ein oder andere Mal sogar schon vor dem Anpfiff oder bei der Einwechslung, halte ich nicht für fair. Das hilft dem Spieler nicht weiter, und das hilft unserer Mannschaft nicht weiter", erklärte er: "Grundsätzlich erwarte ich einen fairen Umgang mit eigenen Spielern im Stadion."

Schürrle: "Publikum schlau genug, unsere Spieler zu unterstützen"

Gomez kämpfe nach seiner Verletzung "im Moment noch mit seiner Form, aber er hat für die Nationalmannschaft und den deutschen Fußball schon wahnsinnig viel getan. Und wenn Mario in guter Form ist, ist er Weltklasse, einer der besten Stürmer, die es gibt."

Das gelte auch für Mario Götze nach dessen Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Bayern. "Mario Götze ist am Sonntag Nationalspieler, er hat das entscheidende Tor im WM-Finale geschossen. Deshalb gehe ich davon aus, dass das deutsche Publikum ihn feiern wird", sagte Löw. Offensivspieler André Schürrle meinte: "Ich glaube, dass das Dortmunder Publikum schlau genug ist, unsere Spieler zu unterstützen."

Boateng kehrt zurück

Mit bis zu zehn Weltmeistern in der Startelf wird die Nationalmannschaft in die Partie gegen Schottland gehen. Jerome Boateng wird wohl als einziger der zuletzt verletzten Spieler ins Team zurückkehren.

"Jerome hat ohne Probleme trainiert, er wird auf jeden Fall spielen", sagte der Bundestrainer. Julian Draxler, Mats Hummels, Sami Khedira und Mesut Özil werden aus dem ursprünglichen Aufgebot hingegen fehlen. Löw hat deshalb nach Sebastian Rudy aus Hoffenheim noch den Schalker Sidney Sam nachnominiert.

Das Tor wird wie gewohnt Bayern-Keeper Manuel Neuer hüten, vor ihm werden Klubkollege Boateng und der Schalker Benedikt Höwedes zentral verteidigen, das hat der Bundestrainer bereits verraten. Die gegen Argentinien schwachen Dortmunder Außenverteidiger Kevin Großkreutz und Erik Durm werden wohl eine weitere Chance erhalten. Die Doppel-Sechs im defensiven Mittelfeld bilden wohl der Mönchengladbacher Christoph Kramer und Toni Kroos von Real Madrid.

Löw lässt Gomez-Einsatz offen

Die offensive Dreierreihe dürften Marco Reus zentral, Schürrle links und Thomas Müller rechts bilden. Im Sturm ist noch nicht sicher, ob Gomez nach seiner schwachen Leistung gegen Argentinien eine neue Bewährungschance bekommt. "Es wird nicht das alles Entscheidende sein, ob er von Anfang spielt", sagte Löw: "Entscheidend ist, dass er meine grundsätzliche Rückendeckung und die Unterstützung von uns allen spürt." Die Alternative wäre Götze.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal