Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Brasilien: Nationalcoach Dunga wirft Maicon raus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dunga gnadenlos  

Maicon wegen Disziplinlosigkeit rausgeworfen

08.09.2014, 18:19 Uhr | sid, t-online.de

Brasilien: Nationalcoach Dunga wirft Maicon raus. Brasiliens Nationaltrainer Carlos Dunga (links, blaues Trikot) dirigiert seine Auswahl mit harter Hand. (Quelle: dpa)

Brasiliens Nationaltrainer Carlos Dunga (links, blaues Trikot) dirigiert seine Auswahl mit harter Hand. (Quelle: dpa)

Brasiliens neuer Trainer Carlos Dunga krempelt weiter fleißig seinen Kader für den Neuanfang der Seleção um. Dabei auf der Strecke bleibt Maicon. Dass Dunga auch mit harter Hand regieren kann und sich nur ungern in die Karten schauen lässt, bewies er nach der mit der Reaktion auf Maicons Fehlverhalten erneut. Zuvor hatte er bereits Thiago ohne Begründung aus dem Kapitänsamt enthoben. Vermeintliche erste Risse in seinem Neubau kittet der ehemalige Stuttgart-Profi konsequent. Bisher gibt der Erfolg ihm Recht. Das erste Spiel nach dem blamablen WM-Aus wurde mit 1:0 gegen Kolumbien gewonnen. Ausgerechnet Neu-Kapitän Neymar erzielte das Siegtor.

Als Brasiliens Stars nach dem Sieg aus ihrem freien Tag zurückkamen, überraschte Dunga alle mit dem Rauswurf von Maicon. Der Rechtsverteidiger hatte den Nationaltrainer mit einer Undiszipliniertheit auf die Palme gebracht. Über die Umstände hüllte der Verband CBF aber vorerst den Mantel des Schweigens.

"Er spielt keine Rolle mehr in den Plänen", verkündete Nationalmannschafts-Manager Gilmar Rinaldi lapidar und sprach nach einem vielsagenden Dank an den 33-Jährigen "für seine geleisteten Dienste in der Seleção" lediglich von einem "internen Problem".

Fabinho rückt nach

Dieses Problem löste Dunga mit der Nachnominierung von Neuling Fabinho (AS Monaco), der eilig aus der Ferne vom U21-Einsatz in Katar anreiste. Aber auch David Luiz fällt wegen Beschwerden im linken Knie aus. Der Innenverteidiger von Paris St. Germain bleibt jedoch beim Team. Damit bekommt die letzte Defensiv-Reihe ein komplett anderes Gesicht als bei der WM.

Nach vorne ist es die alte Leier. Superstar Neymar, von Dunga zum neuen Kapitän ernannt, muss es richten. Wie mit seinem Kunst-Freistoß gegen Kolumbien. Das 36. Tor im 55. Länderspiel für den erst 22-Jährigen. "Er ist ein Spieler, der den Unterschied ausmacht", lobte auch der Wolfsburger Luiz Gustavo, einziger Bundesliga-Profi zu Beginn der zweiten Dunga-Ära auf der brasilianischen Trainerbank und gab zu: "Er hat das gewisse Extra, das ein Spiel entscheiden kann."

Nächster Gegner Ecuador

Dabei scheint Dunga von den Erfahrungen aus seiner ersten Amtszeit (2006-2010) zu profitieren und sorgt für Ruhe im Verband, in dem er erst einmal hinter verschlossenen Türen aufräumt. Ob auf Anweisung oder nicht, die beim WM-Turnier für die Selbstdarstellung von den Stars noch fleißig genutzten Internet-Dienste Twitter, Facebook und Instagram sind auf der USA-Reise nur Randerscheinung.

Brasilien will nun nach dem erfolgreichen Start im Freundschaftsspiel gegen Ecuador in New York nachlegen. Der Gegner reist mit der Empfehlung eines 4:0-Erfolgs gegen Bolivien an. Gegen La Tri, das bei der WM in der Vorrunde gescheitert war, soll dennoch die Wiedergutmachung mit Sieg Nummer zwei fortgesetzt werden.

Dunga nimmt seine Spieler in die Pflicht

"Wir wissen um den Erwartungsdruck nach der WM. Die ersten Trainingstage haben wir gut genutzt. Doch man merkt, dass die Spieler noch angespannt sind. Wir wollen, dass sie Sicherheit gewinnen, damit wir mehr von ihnen einfordern können", sagte Dunga.

Dass seine Geduld aber auch ein schnelles Ende haben kann, zeigt der Fall Maicon.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal