Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Karim Bellarabi betritt Neuland DFB-Team: "Kenne nur Schürrle"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuland DFB-Team  

Bellarabi: "Persönlich kenne ich nur Schürrle"

09.10.2014, 10:18 Uhr | t-online.de

Karim Bellarabi betritt Neuland DFB-Team: "Kenne nur Schürrle". Karim Bellarabi (Quelle: dpa)

Karim Bellarabi genießt die Zeit bei der Nationalmannschaft. (Quelle: dpa)

Es ist eine komplett neue Welt für Karim Bellarabi: Der Offensivspieler von Bayer Leverkusen hat sich durch seinen fulminanten Saisonauftakt in Windeseile in den Kreis der Nationalmannschaft gespielt und steht im Kader für die EM-Qualifikationsspiele in Polen und gegen Irland. "Ich bin von allen gut aufgenommen worden, das gesamte Team, die Sportliche Leitung und der Betreuerstab waren sehr offen und herzlich", sagte er nach den ersten Tagen im Gespräch mit DFB.de. "Persönlich kenne ich nur André Schürrle aus seiner Zeit bei Bayer Leverkusen. Mit ihm habe ich mich länger unterhalten, er hat mir gesagt, dass ich mich immer an ihn wenden kann."

Große Anpassungsschwierigkeiten erwartet der ehemalige Braunschweiger aber ohnehin nicht. "Fußballer verstehen sich immer, und hier bei der Nationalmannschaft gilt das ganz besonders", sagte der 24-Jährige. Die Zeit bei der DFB-Elf will Bellarabi genießen und freut sich über die "wahnsinnig" hohe Qualität. "Beim Weltmeister spielen viele der weltbesten Spieler, für mich ist es eine tolle Erfahrung, mit ihnen auf dem Platz zu stehen."

Bellarabi, Sohn eines Marokkaners und einer Deutschen, hätte sich auch für eine Karriere in der Auswahl der Nordafrikaner entschieden können, wollte sich aber seinen Traum vom Sprung in die deutsche Elf erfüllen. Ein Einsatz in Polen oder gegen Irland würde er in diesem Punkt Fakten schaffen. Für die U21 des DFB war Bellarabi bereits fünf Mal im Einsatz.

Verbesserungen in der Defensive

Seit dem Sommer sieht der Mittelfeldakteur, der in der Jugend auch schon für Werder Bremen am Ball war, eine erfreuliche Entwicklung seines Spiels, die er vor allem dem neuen Trainer Roger Schmidt zu verdanken habe. "Ich habe unter ihm vor allem gelernt, im System auch defensiv zu arbeiten. Die Vorbereitung mit Bayer war sehr wichtig, ich denke, dass ich zuletzt noch einmal einen Sprung gemacht habe", sagte Bellarabi.

Ein mögliches Debüt bei den anstehenden Partien wäre für Bellarabi "ein Traum". Die Chancen dazu stehen zumindest nicht allzu schlecht, seitdem Mesut Özil wegen seiner Knieverletzung nicht mehr mit dabei ist. "Für mich ist schon die Einladung in den Kreis des Teams eine Belohnung, ein Einsatz würde das Ganze krönen", sagte Bellarabi.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal