Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

EM 2016: Deutschland nur Remis gegen Irland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gegen Irland  

DFB-Team kassiert Remis in der Nachspielzeit

14.10.2014, 22:50 Uhr | sid, t-online.de

EM 2016: Deutschland nur Remis gegen Irland . Irlands Jeffrey Hendrick (li.) attackiert DFB-Star Mario Götze. (Quelle: AP/dpa)

Irlands Jeffrey Hendrick (li.) attackiert DFB-Star Mario Götze. (Quelle: AP/dpa)

Schock in der Nachspielzeit: Die deutsche Mannschaft hat in der 94. Minute das 1:1 (0:0) gegen Irland kassiert. John O'Shea traf im EM-Qualifikationsspiel in Gelsenkirchen für die Gäste. Zuvor hatte Toni Kroos die DFB-Elf in Führung gebracht (71.). Drei Tage nach der 0:2-Niederlage in Polen war es der nächste Rückschlag für das diesmal schwache Team von Bundestrainer Joachim Löw. Deutschland ist nach drei Spielen mit vier Punkten nur Vierter.

Gegen den Weltranglisten-62. tat sich das Team von Bundestrainer Joachim Löw von Beginn an schwer, die "Boys in Green" hatten vor 51.204 Zuschauern in der nicht ausverkauften Schalker Arena aber meist auch zehn Mann hinter dem Ball. Nur Kapitän Robbie Keane war von defensiven Aufgaben entbunden. Mitunter stand die irische Abwehr mit sechs Mann auf einer Linie vor dem eigenen Tor.

Schürrle und Kramer krank

Gegen die irische Defensive tat sich auch Julian Draxler schwer, der als einer von zwei Neuen in der Startelf anstelle des erkrankten André Schürrle auf der linken Offensivseite spielte. Den Platz des ebenfalls kranken Christoph Kramer im defensiven Mittelfeld nahm Matthias Ginter ein.

Die Außenverteidiger hießen auch deshalb erneut Erik Durm, der in der Anfangsphase mit einem Distanzschuss nur die Latte traf (5.), und Antonio Rüdiger. Vorne rechts durfte wieder Karim Bellarabi ran. Der Leverkusener, der in Polen ein gelungenes Debüt gefeiert hatte, war zunächst der auffälligste deutsche Spieler. Doch auch Bellarabi prallte bei seinen Dribblings immer wieder an der irischen Mauer ab.

Müller hängt in der Luft

Die DFB-Elf musste sich allerdings den Vorwurf gefallen lassen, dass sie viel zu selten schnell kombinierte. Wenn es einmal schnell ging, wie etwa in der 16. Minute nach einem feinen Pass von Kroos auf Draxler, missglückte in der Regel der Abschluss - Kroos setzte den Ball neben das Tor. Sturmspitze Thomas Müller bekam kaum Bälle.

Trotz der Probleme in der Offensive hatte sich Löw wie in Polen zunächst gegen Lukas Podolski entschieden. Chancen gab es kaum. Rüdiger hatte nach einem Freistoß von Kroos und Müllers Vorlage eine Gelegenheit, köpfte aber am Tor vorbei (14.). Auch Bellarabis Versuch, den aus seinem Tor geeilten David Forde aus der Distanz zu überwinden, blieb an einem irischen Abwehrbein hängen (32.). Für Draxler war der Winkel kurz vor der Pause zu spitz (45.). Und so gab es dann doch erste Pfiffe.

Podolski für Ginter

Nach dem Seitenwechsel kam Podolski für den unauffälligen Ginter. In seinem 120. Länderspiel leitete der 29-Jährige vom FC Arsenal nach einem kapitalen Fehlpass jedoch zunächst die erste Chance der Gäste ein. Die scharfe Hereingabe erreichte Keane dank des aufmerksamen Manuel Neuer aber nicht (49.).

Deutschland erhöhte den Druck, schlug bei Chancen durch Bellarabi (53.), Kroos (55.) und Müller (57.) aber kein Kapital aus der Drangphase.

Strittige Szene im Strafraum

Der Weltmeister spielte sich vor dem irischen Tor fest, der entscheidende Pass kam jedoch nicht an. So war es bezeichnenderweise Kroos' Distanzschuss, der für die Führung sorgte. Zuvor war es im Stadion laut geworden, als John O'Shea Götze im Strafraum elfmeterwürdig zu Boden gerissen hatte.

Es sah nach dem zweiten Sieg im dritten Spiel aus. Dann schlug eben jener O'Shea in seinem 100. Länderspiel zu.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal