Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Spanien - Deutschland: Nicht nur Kroos und Khedira machen Hoffnung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Optimistisch ins Jahr 2015  

Nicht nur die Leader Kroos und Khedira machen Hoffnung

19.11.2014, 09:46 Uhr | t-online.de

Spanien - Deutschland: Nicht nur Kroos und Khedira machen Hoffnung. DFB-Spieler bejubeln den Siegtreffer in Spanien (Quelle: dpa)

Die Nationalmannschaft feiert dank des Treffers von Toni Kroos (re.) einen gelungenen Jahresabschluss. (Quelle: dpa)

Von Jörg Runde

Klatschnass aber zufrieden stapfte Jogi Löw über den Rasen des Estadio Balaidos in Vigo. Mit einem Lächeln auf den Lippen klatschte der Bundestrainer seine Spieler nach dem 1:0 (0:0) gegen Spanien ab. Sie hatten das geschafft, was ihnen nach den enttäuschenden Auftritten gegen Polen (0:2) Irland (1:1) und Gibraltar (4:0) kaum noch einer zugetraut hatte: Mit einem Sieg beim amtierenden Europameister das grandiose Weltmeister-Jahr 2014 positiv abzuschließen.

"Wir wurden in den vergangenen Wochen völlig zurecht kritisiert. In den letzten Partien haben wir nicht das gezeigt, was wir können. Der Sieg in Spanien gibt uns für das neue Jahr wieder richtig Auftrieb", diktierte der als Mannschaftskapitän aufgebotene Sami Khedira den Reportern in die Blöcke.

Auch Matchwinner Toni Kroos, der in der 89. Minute mit einem haltbaren Distanzschuss das Spiel entschied, war nach dem Spiel zufrieden: "Wenn man sieht, mit was für einer Mannschaft wir gespielt haben, war das richtig gut heute."

Mannschaft mit völlig neuem Gesicht

Thomas Müller, der nach einem Foul von Sergio Ramos mit einer Gesäßmuskelprellung schon nach 22 Minuten Feierabend machen musste, fand ebenfalls nur lobende Worte für den Auftritt der unerfahrenen Elf. "Das ist ein gutes und wichtiges Ergebnis. Wir haben gezeigt, dass immer mit uns zu rechnen ist. Auch wenn die Mannschaft mit der von der WM nicht mehr viel gemeinsam hat."

In der Tat hatte die DFB-Elf nur wenige Monate nach dem WM-Finale bereits ein völlig neues Gesicht. Für das Duell mit Spanien schickte Löw gerade einmal drei Spieler (Kroos, Müller, Höwedes) auf den Rasen, die auch am 13. Juli in Rio gegen Argentinien in der Startelf standen. Statt Neuer, Boateng, Hummels, Schweinsteiger oder Özil standen in Vigo Zieler, Rüdiger, Mustafi, Volland und Rudy auf dem Spielberichtsbogen.

Klares Signal von Löw

"Wir müssen uns weiterentwickeln. Dazu gehört es auch, wieder einen echten Konkurrenzkampf aufzubauen", sagte Löw und fügte an: "Gerade die neuen Spieler haben es hier richtig gut gemacht." Es war ein klares Signal des Bundestrainer an die Etablierten, sich nicht auszuruhen. Einen WM-Bonus gibt es nicht mehr.

Taktisch und vor allem defensiv, so Löw weiter, sei das ein sehr gutes Spiel gewesen. Dass sich die neu zusammengewürfelte Mannschaft gleich noch in einem neuen System bewährte, freute den Bundestrainer besonders. "Das Spiel war ein Vorgeschmack auf die Zukunft", lobte er die gute Ordnung mit der Dreier-Abwehrkette und zwei defensiven Mittelfeldspielern auf den Außen. "Wir haben insgesamt das Zentrum sehr gut zugemacht." 

Kroos und Khedira beweisen Führungsqualitäten

Dass sich hierbei vor allem die beiden Real-Stars Sami Khedira und Toni Kroos in der Mittelfeldzentrale hervortaten, wunderte den Bundestrainer indes nicht. "Toni Kroos ist derzeit der vielleicht beste Mittelfeldspieler überhaupt", sagte Löw und fügte zu Khedira an: "Er ist ein absoluter Leader." 

Beide, damit ist auf Grund ihrer spielerischen Klasse und ihrem Auftreten zu rechnen, werden in der Hierarchie im DFB-Team weiter klettern. Gegen Spanien jedenfalls demonstrierten Kroos und Khedira eindrucksvoll, dass sie eine unerfahrene Mannschaft führen können. Auf dem Weg zu neuen Zielen ist das für den Bundestrainer eine wichtige Erkenntnis.   

Bundestrainer Löw ist wohl auch deshalb für die enge EM-Qualifikations-Gruppe D optimistisch. "Die WM muss jetzt mal abgehakt sein. Wir schauen jetzt wieder optimistisch auf das nächste Jahr, da wollen wir vor allem das Ticket für Frankreich lösen." 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal