Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Miroslav Klose: Nationalelf hat kein Stürmerproblem

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kein Wechsel im Winter  

Klose: Nationalelf hat kein Stürmerproblem

28.12.2014, 08:03 Uhr | t-online.de, dpa

Miroslav Klose: Nationalelf hat kein Stürmerproblem. Miroslav Klose ist um die Zukunft des deutschen Fußballs nicht bange. (Quelle: imago/Eibner)

Miroslav Klose ist um die Zukunft des deutschen Fußballs nicht bange. (Quelle: Eibner/imago)

Klare Worte vom Weltmeister: Miroslav Klose sieht nach seinem Rücktritt aus der Nationalmannschaft kein Stürmerproblem im DFB-Team. Der WM-Rekordschütze hat als seinen Nachfolger einen früheren Kollegen im Blick. "Mario Gomez wird zurückkehren und kann meine Position eins zu eins einnehmen", sagte der Angreifer von Lazio Rom der "Welt am Sonntag".

Doch Gomez ist für Klose nicht der Einzige, der die Rolle im Sturmzentrum ausfüllen kann. "Auch Mario Götze und Thomas Müller werden mit ihren exzellenten Fähigkeiten die Mannschaft noch Jahre prägen. Der Bundestrainer kann vorn gut variieren", sagte er weiter.

Jede Menge Führungsspieler

Die deutsche Elf sieht Klose auch nach seinem Rücktritt und den Demissionen von Kapitän Philipp Lahm und Per Mertesacker gut aufgestellt. "Philipp hat ja gesagt, dass andere Spieler nun Verantwortung übernehmen müssen. Und so ist es. Mit Sami Khedira, Bastian Schweinsteiger und Manuel Neuer sind ideale Typen dafür da. Dazu kommen Spieler wie Toni Kroos oder Jerome Boateng, deren Meinung ebenfalls Gewicht hat. Sie sind schon bereit, auch mal Dinge beim Namen zu nennen. Selbst wenn es dem Gegenüber mal wehtut", sagte der 137-malige Nationalspieler, der nach dem Titelgewinn von Rio seine DFB-Karriere beendet hatte.

Auf die Frage, ob er es im Winter für ausgeschlossen halte, Lazio Rom zu verlassen, antwortete Klose: "Ja, absolut. Ich habe mit dem Trainer gesprochen. Er weiß, wie ich denke und was ich will."

Klose räumt Unzufriedenheit ein

Der frühere Bundesliga-Profi räumte jedoch ein, angesichts von wenigen Spielanteilen nicht zufrieden zu sein. "Ich habe bei Lazio verlängert, weil ich spielen will und denke, dass ich der Mannschaft noch helfen kann. Ich habe konditionell aufgeholt. Doch um in einen Top-Zustand zu kommen, brauche ich zwei, drei Spiele am Stück. Wenn ich aber nur maximal eine Halbzeit zum Einsatz komme, reicht das nicht. Da fehlt der Rhythmus." Kloses Vertrag beim römischen Hauptstadtklub läuft noch bis Ende Juni 2015.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal