Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Lukas Podolski: Sportliche Zukunft weiter ungewiss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Poldis ungewisse Zukunft  

"Wenn es sein muss, bin ich bei Arsenal"

09.06.2015, 09:58 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Lukas Podolski: Sportliche Zukunft weiter ungewiss. Lukas Podolski stellt sich den Fragen der Journalisten vor dem Länderspiel gegen die USA. (Quelle: imago/Chai v. d. Laage)

Lukas Podolski stellt sich den Fragen der Journalisten vor dem Länderspiel gegen die USA. (Quelle: Chai v. d. Laage/imago)

Im Kreis der Nationalmannschaft fühlt er sich einfach pudelwohl, denn dort ist er trotz einer schwachen Saison noch immer eine feste Größe: Gewohnt locker und zu Späßen aufgelegt präsentiert sich der Ur-Kölner Lukas Podolski vor seinem Heimspiel am Mittwoch (ab 20.30 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) in der Domstadt gegen die USA. Doch mit Blick auf seine sportliche Zukunft wird sein Gesichtsausdruck ernster. Denn noch ist völlig unklar, bei welchem Klub der 30-Jährige in der kommenden Saison spielt.

Podolski hat schon bessere Zeiten erlebt als in diesen Tagen. Bei Inter Mailand ist der frühere Bayern-Spieler gescheitert, beim FC Arsenal überflüssig und selbst sein Lieblingsklub 1. FC Köln will ihn nicht zurückholen. Trotzdem gibt sich Poldi kämpferisch."Ich werde noch lange nicht von der Fußball-Bühne verschwinden", sagte er und fügte an: "Es sieht so aus, als ob ich nach London zurückgehe, aber es kann immer was passieren. Wenn es sein muss, bin ich bei Arsenal." Definitive Aussagen über seinen Arbeitgeber nach der Sommerpause will er aber noch nicht treffen.

Löw fordert Spielpraxis

London, das wird durch diese Aussage endgültig klar, wäre nur eine Notlöung. Schon vor dem insgesamt glücklosen Halbjahres-Leihgeschäft in Mailand war er dort bei Trainer Arséne Wenger nur noch zweite Wahl. Insgesamt stand er in allen seinen Teams nur zwölf Mal in einer Startformation in der abgelaufenen Saison. Bei den Gunners wartet niemand sehnsüchtig auf ihn. Noch ein Jahr läuft dort sein Vertrag.

Podolski lobte brav den Klub und die Stadt, man soll sein Verhalten dort ja nicht als Ablehnung verstehen. Doch ein Vereinswechsel wäre wichtig, um sich bei Bundestrainer Joachim Löw für die Nationalmannschaft und "das große Ziel Euro 2016" zu empfehlen. "Ich werde mit Lukas sicher noch mal reden. Er muss jetzt das Gespräch mit Arséne Wenger suchen und fragen, wie seine Planungen sind. Sonst kann ich ihm nur ernsthaft raten, einen Wechsel in Betracht zu ziehen. Er hat in der vergangenen Saison nicht so oft gespielt über 90 Minuten. Es wäre für ihn aber wichtig", sagte Löw.

Führt Podolskis Weg in die Türkei?

Mit Spekulationsmeldungen über seine Zukunft in den kommenden Wochen rechnet Podolski fest. Zuletzt wurde er mit Bundesligist Werder Bremen in Verbindung gebracht, diese Gerüchte seien aber falsch. Von FC-Boss Werner Spinner hat das Kölner Klub-Idol bereits eine Absage bekommen, wenn auch etwas verklausuliert."Ich kann das Thema und die Fragen einiger Fans ja verstehen. Lukas Podolski ist ein Super-Typ. Er ist bei uns immer herzlich eingeladen und als Gast willkommen. Aber es ist unsere Aufgabe, die Mannschaft zu entwickeln", erklärte er.

Vielleicht heißt es aber für Podolski auch schon bald Bosporus statt Rhein, Themse oder Weser. Denn angeblich hat Galatasaray Istanbul seine Fühler nach dem Offensivspieler ausgestreckt. "Man kann bei jedem Verein im Ausland etwas dazu lernen", betonte Podolski.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal