Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

EM-Qualifikation 2016: Robert Lewandowski schießt Georgien ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stieber trifft bei Ungarns Sieg  

Dreierpacker Lewandowski schießt Georgien ab

14.06.2015, 10:42 Uhr | sid

EM-Qualifikation 2016: Robert Lewandowski schießt Georgien ab. Robert Lewandowski war der Mann des Abends in Warschau. (Quelle: imago/Newspix)

Robert Lewandowski war der Mann des Abends in Warschau. (Quelle: Newspix/imago)

Angeführt von Bayern-Star Robert Lewandowski hat Polens Nationalmannschaft auf dem Weg zur EURO 2016 in Frankreich den nächsten wichtigen Sieg eingefahren und die Tabellenführung vor Weltmeister Deutschland verteidigt. Auch dank eines Hattricks des Stürmers setzte sich die polnische Auswahl in Warschau mit 4:0 (0:0) gegen Georgien durch und festigte mit 14 Punkten Rang eins in Gruppe D.

Polen tat sich im Nationalstadion lange schwer gegen die Georgier, Arkadiusz Milik (62.) erlöste den Co-Gastgeber von 2012 mit einem sehenswerten Treffer aus der Distanz. Kapitän Lewandowski (89./90.+1/90.+3) sorgte innerhalb von nur vier Minuten für den Endstand.

Eigentor von Irlands O'Shea

Zeitgleich erkämpfte Schottland (11 Punkte) in Dublin ein 1:1 (0:1) bei Verfolger Irland (9) und hielt den Nachbarn auf Distanz. Die Gastgeber gingen zunächst durch Jon Walters (38.) in Führung, Schiedsrichter Nicola Rizzoli ahndete die Abseitsposition des Torschützen nicht. Ein Eigentor von Irlands John O'Shea (47.) brachte die Schotten zurück ins Spiel.

Stieber schießt Ungarn zum Sieg

In der Gruppe F hat Zoltan Stieber vom Hamburger SV Ungarns Nationalmannschaft im Rennen um einen direkten Startplatz für die EURO 2016 gehalten. Der 26-Jährige erzielte beim 1:0 (0:0) in Finnland das späte Tor für das Team von Hertha-Trainer Pal Dardai (82.). Ungarn bleibt mit elf Punkten Dritter, erhöhte durch den dritten Sieg aber den Druck auf Rumänien und Nordirland auf den ersten beiden Plätzen.

Derweil hat Weltfußballer Cristiano Ronaldo die portugiesische Elf im Alleingang zum vierten Sieg in der EM-Qualifikation geschossen. Beim 3:2 (1:1) in Armenien erzielte der Offensivstar von Real Madrid alle drei Tore (29./FE, 55., 58.) für sein Team. In der Gruppe I bleibt der EM-Finalist von 2004 mit zwölf Punkten Tabellenführer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal