Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Arjen Robben über Platzverweis: "Unprofessionell und dumm"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frustriert und verletzt  

Robben: "Das ist unprofessionell und dumm"

04.09.2015, 14:02 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Arjen Robben über Platzverweis: "Unprofessionell und dumm". Autsch! Eine Rückenverletzung zwang Arjen Robben bei der Island-Pleite zur Aufgabe. (Quelle: imago/MIS)

Autsch! Eine Rückenverletzung zwang Arjen Robben bei der Island-Pleite zur Aufgabe. (Quelle: MIS/imago)

Peinliche Pleite, erneute Verletzung und dann auch noch Wut über das Verhalten eines Mannschaftskollegen: Bayern-Star Arjen Robben erlebte bei der 0:1-Niederlage der Niederlande gegen Island in der EM-Qualifikation einen Abend zum Vergessen.

Schlüsselszene des Spiels war wohl der Platzverweis von Bruno Martins Indi wegen Tätlichkeit in der 33. Minute. Die Rote Karte brachte Robben mächtig auf die Palme. "Das war unprofessionell und dumm. Er hat seine Mannschaft im Stich gelassen und dies darf man ihm übel nehmen", wird der Oranje-Kapitän vom "kicker" zitiert.

Kurz vor dem Platzverweis war Robben wegen ein Rückenverletzung ausgewechselt worden. "Wahrscheinlich hat sich im Rücken etwas eingeklemmt. Es strahlte von dort aus in die Leiste. Ich konnte nicht weitermachen. Es war aus und vorbei", sagte er nach der Partie völlig frustriert.

Robben fällt im Alles-oder-Nichts-Spiel wohl aus

Für den 31-Jährigen, der in der Vergangenheit immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte, kommt die erneute Blessur völlig überraschend. "Es ist für mich unverständlich. Ich war wirklich fit und daher kann und will ich es nicht glauben, dass das passiert ist", erklärte er. Noch heute will der Offensivmann nach München reisen, um sich ausgiebig untersuchen zu lassen.

Bondscoach Danny Blind wird somit am Sonntag im eminent wichtigen Spiel in der Türkei voraussichtlich ohne Robben auskommen müssen. Im Duell der Tabellennachbarn geht es für die Niederländer um Alles oder Nichts. In der Gruppe A kann Oranje praktisch nur noch auf den dritten Rang spekulieren und damit die mögliche Teilnahme an den Playoffs. Gelingt dies nicht, würde die Elftal erstmals seit 1984 die EM-Endrunde verpassen.

Aktuell liegt die Niederlande mit zehn Punkten auf dem dritten Platz. Island führt mit 18 Zählern vor Tschechien (16). Vierter mit neun Punkten ist die Türkei.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal