Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Joachim Löw lobt Mario Gomez: "Das ist schon etwas Besonderes"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Baldige Rückkehr ins DFB-Team?  

Löw lobt Mario Gomez: "schon etwas Besonderes"

06.10.2015, 09:43 Uhr | t-online.de

Joachim Löw lobt Mario Gomez: "Das ist schon etwas Besonderes". Joachim Löw (re.) kennt die Qualitäten von Mario Gomez. (Quelle: imago/Camera 4)

Joachim Löw (re.) kennt die Qualitäten von Mario Gomez. (Quelle: Camera 4/imago)

Mario Gomez ist derzeit in Top-Form: Am letzten Wochenende war der deutsche Angreifer beim 2:1 (1:0) Auswärtserfolg seines Klubs Besiktas Istanbul bei Eskisehirspor mit zwei Treffern der Mann des Spiels. Der frühere Bayern-Profi hat nach sieben Spielen in der türkischen Süper Lig bereits sechs Tore auf seinem Konto.

Eine Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft rückt dadurch näher, denn die Leistungen des 30-Jährigen sind auch Bundestrainer Joachim Löw nicht entgangen.

"Drei Doppelpacks hintereinander, das ist schon etwas Besonderes. Ich glaube, er wird dieses Jahr viele Tore erzielen", sagte Löw bei der Ankunft der deutschen Nationalspieler in Frankfurt am Main gegenüber "Sport1".

"Ich freue mich wirklich wahnsinnig"

Dass der Stürmer nach zwei durchwachsenen Jahren beim AC Florenz in Istanbul zu alter Stärke zurückfindet, hat Löw auch verfolgt. "Ich freue mich wirklich wahnsinnig, weil ich weiß, was für ein Druck in der Türkei bei solchen Vereinen wie Besiktas, Fenerbahce und Galatasaray herrscht", sagte der DFB-Coach.

"Genau das richtige für Mario"

Der Weltmeister-Trainer führt die starken Leistungen des Angreifers darauf zurück, dass dieser sich bei seinem neuen Klub wohlfühle. "Mario ist, was ich aus der Türkei so höre, wahnsinnig beliebt. Er ist akzeptiert und genau das braucht der Mario auch: Ein Umfeld, das ihn schätzt, dann kann er seine Leistung abrufen. Ich bin froh, dass er diesen Schritt gemacht hat", sagte Löw.

Im Kader für die letzten beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Irland und Georgien fehlt Gomez noch. Löw hatte bereits kürzlich durchblicken lassen, den früheren Stuttgarter noch auf dem Zettel zu haben und bei entsprechenden Leistungen wieder berücksichtigen zu wollen. "Was die Nationalmannschaft betrifft, sage ich ganz klar: Ich habe Mario nicht abgeschrieben. Auf keinen Fall. Er ist ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann", hatte Löw erst vor einer Woche gesagt: "Wenn die Entwicklung anhält und er so weitermacht, wird er wieder ein Thema für uns."

Neben seinen zwei Toren gegen Eskisehirspor hatte Gomez auch gegen Basaksehir und Fenerbahce Istanbul einen Doppelpack geschnürt. Sein letztes Länderspiel für die Mannschaft absolvierte Gomez vor rund 15 Monaten beim 2:4 gegen Argentinien. Insgesamt lief er 59 Mal für die deutsche Nationalmannschaft auf und erzielte dabei 25 Tore.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Katze auf dem Thron 
Sie glauben nicht, was diese Katze kann

Diese Katze benutzt die Toilette wie ein Mensch. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Jetzt bestellen: 6er-Set Solarleuchten für nur 14,99 €

Solarleuchten Globo mit warm-weißen LEDs sorgen für eine stimmungvolle Beleuchtung. Zu Weltbild.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal