Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

EM-Qualifikation 2016: Irland ist bereit für Weltmeister Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Respekt ja, Angst nein  

Irland ist bereit für Weltmeister Deutschland

07.10.2015, 10:45 Uhr | t-online.de, dpa

EM-Qualifikation 2016: Irland ist bereit für Weltmeister Deutschland. Robbie Keane ist Gerd Müller auf den Fersen - und will auch gegen Deutschland treffen.  (Quelle: imago/Schueler)

Robbie Keane ist Gerd Müller auf den Fersen - und will auch gegen Deutschland treffen. (Quelle: Schueler/imago)

Respekt ja, Angst nein - so geht Irlands Nationaltrainer Martin O'Neill in die Partie gegen Weltmeister Deutschland. "Natürlich sind sie sehr stark und haben sehr gute Spieler. Aber wir wissen, was wir zu tun haben und sind bereit für sie", sagte der 63-Jährige vor dem EM-Qualifikationsspiel am Donnerstag in Dublin (ab 20.30 live im Ticker von t-online.de).

Mut macht den Iren vor allem das 1:1 aus dem Hinspiel in Gelsenkirchen. "Wenn wir mit dieser Begeisterung und Entschlossenheit zu Werke gehen, haben wir eine Chance", sagte O'Neill.

Irland lauert hinter Polen

Zwei Spieltage vor Schluss rangieren die Iren mit 15 Punkten in der Gruppe D zwei Zähler hinter Polen und vier hinter der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw auf Platz drei.

Nur bei einem Sieg über Deutschland oder drei Tage später in Polen hätte Irland noch Chancen auf die direkte Qualifikation für die EM 2016 in Frankreich. Ansonsten geht es vermutlich in die Play-offs. Schottland als Vierter hat vier Punkte weniger. "Damit hätte ich aber auch keine Probleme. In zwei Spielen hat man immer seine Chance", so Coach O'Neill über die drohende Relegation.

Einige Personalsorgen

Personell plagen den Trainer einige Sorgen. Die Mittelfeldspieler Glenn Whelan (Stoke City) und James McClean (West Brom) sind nach der dritten Gelben Karte gesperrt. Der Einsatz des angeschlagenen Abwehrspielers Seamus Coleman (FC Everton) ist sehr fraglich.

Kapitän Robbie Keane (LA Galaxy/67 Länderspieltore) könnte mit einem Treffer gegen Deutschland zu Gerd Müller (68) in der ewigen Nationalmannschafts-Torschützenliste Europas aufschließen. Müller ist Vierter, vor ihm liegen Miroslav Klose (71 Tore) und die beiden Ungarn Sandor Kosics (75) und Ferenc Puskas (84.)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal