Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Equipe Tricolore trotzt dem Terror: Fans planen besonderen Empfang in Wembley

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frankreich trotzt dem Terror  

Fans planen besonderen Empfang in Wembley

15.11.2015, 13:58 Uhr | sid

Equipe Tricolore trotzt dem Terror: Fans planen besonderen Empfang in Wembley. Die französische Nationalmannschaft beim Teamfoto vor dem Spiel gegen Deutschland am 13. November 2015. (Quelle: imago/Ulmer)

Die französische Nationalmannschaft beim Teamfoto vor dem Spiel gegen Deutschland am 13. November 2015. (Quelle: Ulmer/imago)

Die ganze Sportwelt solidarisiert sich mit den traumatisierten Franzosen, doch das wohl stärkste Zeichen gegen den Terror setzt die Équipe Tricolore selbst. Trotz der Trauer, trotz der bedrückenden Erinnerungen an das gespenstische Länderspiel gegen Deutschland will die französische Nationalmannschaft am Dienstag im Londoner Wembley-Stadion gegen England wie geplant auflaufen.

Verfolgen Sie die Ereignisse in Frankreich im Live-Blog

"In Zeiten des Terrors müssen alle, die ihr Land und dessen Vielfältigkeit repräsentieren, zusammenzustehen gegen den Horror, der keine Farbe und keine Religion hat", sagte Nationalspieler Lassana Diarra. Für den 30-Jährigen von Olympique Marseille wird die Partie gegen England besonders emotional: Er trauert um seine Cousine, die bei der Anschlag-Serie am Freitagabend in Paris ums Leben kam.

Terror in Paris 
Heftige Detonation war selbst im Stadion zu hören

Inzwischen ist die deutsche Nationalmannschaft wieder sicher in Frankfurt gelandet. Video

Englische Fans wollen Marseillaise singen

Die Schwester von Offensivspieler Antoine Griezmann überstand dagegen körperlich unbeschadet das Attentat im Pariser Konzertsaal Bataclan.

In sozialen Netzwerken werden die englischen Fans dazu aufgerufen, im Wembley-Stadion die französische Nationalhymne zu singen. "Wenn du ein Ticket für das Spiel hast, ist es jetzt an der Zeit, die Marseillaise zu lernen", twitterte zum Beispiel der britische TV-Reporter Mark Pougatch: "Es ist Zeit, der Welt zu zeigen, was Brüderlichkeit bedeutet." Vor dem Anpfiff wird es mit Sicherheit eine Schweigeminute geben, die Spieler beider Nationen werden Trauerflor tragen.

Bewusst Flagge zeigen

Verhindern kann das Spiel als Symbol für die Freiheit nur eine verschärfte Sicherheitslage. "Sollten die britischen Behörden zu einer neuen Einschätzung der Lage kommen, würden wir die Angelegenheit neu überlegen", teilte ein Sprecher des französischen Fußballverbandes FFF mit. Während der EM-Gastgeber in England bewusst Flagge zeigen soll, wurden als Vorsichtsmaßnahme am Wochenende alle Sportveranstaltungen in Großraum Paris abgesagt.

Angesichts der Anschlag-Serie im Herzen von Frankreich, bei denen nach offiziellen Angaben 129 Menschen starben und weitere 352 verletzt wurden, tritt alles andere in den Hintergrund. Selbst der Skandal um Stürmerstar Karim Benzema, der seinen Nationalmannschaftskollegen Mathieu Valbuena mit einem pikanten Video erpresst haben soll, ist plötzlich nicht mehr wichtig. "In Gedanken bei den Opfern und ihren Familien", twitterte Benzema. Der Profi von Real Madrid steht aktuell nicht im Kader.

Training unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Die übrigen Nationalspieler trainierten am Samstagnachmittag unter Ausschluss der Öffentlichkeit, am Montag fliegen sie nach London zu einem der schwersten Spiele ihres Lebens. Die schrecklichen Bilder, die sie nach dem Spiel gegen Deutschland in den Katakomben des Stade de France auf diversen Bildschirmen sehen mussten, werden sie nach London begleiten. Noch Stunden nach dem Schlusspfiff verharrten die französischen Nationalspieler genau wie die DFB-Elf im Stadion und folgten gebannt einem Nachrichtensender.

"Ein grausamer Abend", sagte Abwehrspieler Raphael Varane. Der 2:0-Sieg im Testspiel gegen den Weltmeister war da schon längst kein Thema mehr.

Erste Reaktion 
Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigt sich tief betroffen

In ihrer Ansprache kündigt sie eine gemeinsame Antwort an: "Dieser Angriff auf die Freiheit gilt nicht nur Paris." Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal