Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Terror-Schock sitzt tief: Ginter und Leno sprechen über Erlebnisse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schock sitzt bei DFB-Stars tief  

"Als ich von der Absage erfuhr, war ich fertig"

19.11.2015, 07:57 Uhr | t-online.de

Terror-Schock sitzt tief: Ginter und Leno sprechen über Erlebnisse. Matthias Ginter, hier beim Länderspiel in Paris gegen Frankreich. (Quelle: imago/Sven Simon)

Matthias Ginter, hier beim Länderspiel in Paris gegen Frankreich. (Quelle: Sven Simon/imago)

Erst die Terror-Nacht in Paris, dann das aus Sicherheitsgründen kurzfristig abgesagte Länderspiel gegen die Niederlande in Hannover: Die traumatischen Erlebnisse der vergangenen Tage sind für die deutschen Nationalspielern nur schwer zu verdauen.

"Es ist erschütternd, was gerade passiert", sagte BVB-Star Matthias Ginter der "Bild"-Zeitung. "Als ich von der Absage im Bus erfahren habe, war ich fertig und habe mir Gedanken gemacht."

Ähnlich äußerte sich auch Leverkusens Torwart Bernd Leno, der sich beim Spielausfall in Hannover um seinen Bruder sorgte. Ich hatte im ersten Moment Angst, weil mein Bruder in Hannover im Stadion sein sollte. Aber zum Glück war er noch nicht da."

Ernstzunehmender Hinweis 
DFB-Spiel in Hannover wegen Terrorgefahr abgesagt

Das Stadion wurde aufgrund einer "konkreten Gefahrenlage" evakuiert. Video

Ein bisschen Normalität ist wieder zu spüren

DFB-Teampsychologe Hans-Dieter Hermann unterstützt die Spieler bei der Krisenbewältigung. Er soll ihnen die Ängste nehmen. Mittlerweile ist bei den Kickern zumindest ein bisschen Normalität im Alltag eingekehrt.

Fast alle Nationalspieler standen gestern bei ihren Klubs zur Vorbereitung auf das kommende Bundesliga-Wochenende wieder auf dem Trainingsplatz. Die Bayern hatten allerdings frei.

Völler: "Spieler aufgewühlt"

Auch Leno und DFB-Kollege Christoph Kramer versuchten, bei den Übungseinheiten den Kopf frei zu bekommen. Sportchef Rudi Völler: "Man hatte den Eindruck, dass beide aufgewühlt waren. Ich habe ihnen gesagt, dass es wichtig ist, zur Normalität zurückzukehren. Das geht am besten über das Training. Wir haben ihnen gesagt: Wenn ihr Hilfe braucht, helfen wir euch.“

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal