Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Frankreich-Nationaltrainer Didier Deschamps blamiert sich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nationaltrainer blamiert sich  

Deschamps lässt falschen Spieler beobachten

23.02.2016, 18:02 Uhr | t-online.de

Frankreich-Nationaltrainer Didier Deschamps blamiert sich  . Didier Deschamps muss keine Scouts mehr nach Neapel schicken.  (Quelle: imago/BPI)

Didier Deschamps muss keine Scouts mehr nach Neapel schicken (Quelle: BPI/imago)

Das hätte sich Didier Deschamps sparen können: Frankreichs Nationaltrainer schickte Scouts zum SSC Neapel, um Kalidou Koulibaly beobachten zu lassen. Der Innenverteidiger war für Deschamps ein Kandidat für den französischen EM-Kader. Allerdings nur für ihn.

Denn der 24 Jahre Koulibaly hat bereits Länderspiele für den Senegal bestritten. Damit ist er für die Franzosen nicht mehr spielberechtigt.

"Wirklich?"

Ein Journalist wies Deschamps auf den Sachverhalt hin. Dieser antwortete nur irritiert: "Wirklich?"

 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017