Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Jerome Boateng reagiert auf Gauland-Beleidigung: "Es ist traurig"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Solidaritätswelle für Nationalspieler  

Boateng nimmt Stellung zu Gauland-Beleidigung

30.05.2016, 16:21 Uhr | sid

Jerome Boateng reagiert auf Gauland-Beleidigung: "Es ist traurig". Reagierte gelassen auf die Äußerungen von AfD-Vize Gauland: Jerome Boateng. (Quelle: dpa)

Reagierte gelassen auf die Äußerungen von AfD-Vize Gauland: Jerome Boateng. (Quelle: dpa)

Nachdem die beleidigende Äußerung des stellvertretenden AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland gegen Jerome Boateng viel diskutiert wurde, hat sich der Betroffene nun selbst zu Wort gemeldet. "Es ist ehrlich gesagt traurig, dass heutzutage noch so etwas gesagt wird", sagte Boateng nach dem 1:3 (1:2) der deutschen Nationalmannschaft im Testspiel gegen die Slowakei in Augsburg.

"Ich bin froh, Deutscher zu sein, ich bin stolz, sonst wäre ich auch nicht hier in der Mannschaft. Ich glaube, ich bin gut integriert, und mehr muss ich dazu auch nicht sagen", betonte er. Gauland hatte mit der Aussage "Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut, aber wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben" in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.

Zuspruch von allen Seiten

Boateng war gegen die Slowakei sogar kurzzeitig Kapitän, in der zweiten Halbzeit bis zu seiner Auswechslung hatte er die Binde vom tunesisch-stämmigen Sami Khedira übernommen. Der gebürtige Berliner ist Sohn einer deutschen Mutter und eines ghanaischen Vaters und hatte stets davon geträumt, als "erster farbiger Spieler die Kapitänsbinde für Deutschland zu tragen".

DFB-Auswahl in der Einzelkritik 
Gomez sticht aus schwacher DFB-Elf hervor

Der Stürmer ist gegen die Slowakei einer von wenigen Lichtpunkten am Horizont. mehr

Vor dem Spiel war die Rückendeckung überwältigend gewesen. Benedikt Höwedes etwa postete Fotos von sich und Boateng im Internet, dazu schrieb er: "Wenn du für Deutschland Titel gewinnen willst, brauchst du Nachbarn wie ihn." Auch im Stadion war die Unterstützung sichtbar, etwa auf Spruchbändern, die von den Zuschauern aufgehängt wurden: "Jerome, sei unser Nachbar!", stand auf einem zu lesen. "Ich glaube, heute waren auch genug positive Antworten im Stadion", meinte der Bayern-Profi.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal