Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Fußball: Tschechen-Hoffnung heißt Rosicky

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2016  

Tschechen-Hoffnung heißt Rosicky

03.06.2016, 10:30 Uhr | dpa

Fußball: Tschechen-Hoffnung heißt Rosicky. Tomas Rosicky soll die Tschechen wieder glänzen lassen.

Tomas Rosicky soll die Tschechen wieder glänzen lassen. Foto: Filip Singer. (Quelle: dpa)

Prag (dpa) - Für die Tschechen ist der große EM-Hoffnungsträger inzwischen 35 Jahre alt und hat verletzungsbedingt ein Jahr lang nicht gespielt. Zweifel an Tomas Rosicky wird es dennoch nicht geben.

Die Nominierung des Altstars, der keinen neuen Vertrag mehr beim FC Arsenal erhalten hat, war für Coach Pavel Vrba eine Selbstverständlichkeit. 

"Er ist voll von Energie, hat Lust und will allen zeigen, was er kann. Manche waren vielleicht überrascht, dass er nominiert wurde, aber wenn ich ihn im Training sehe - es ist überhaupt keine Überraschung für mich", erklärte der Coach. Beim 2:1 im vorletzten Testspiel vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft (10. Juni bis 10. Juli) gegen Russland führte der frühere Dortmunder glänzend Regie und schoss einen Treffer. "Er hat allen gezeigt, dass er wieder auf Top-Niveau ist und den Unterschied machen kann", schwärmte Vrba.

Spielpraxis hat Rosicky so gut wie keine. Zum Saisonende kam er lediglich dreimal für die Arsenal-Junioren zum Einsatz. 65 Minuten stand der Mittelfeld-Regisseur zudem bei Tschechiens EM-Test gegen Malta (6:0) auf dem Platz. Gegen Russland folgte dann ein Leistungssprung. Rosicky wirkte deutlich spritziger und schoss sogar einen Treffer. "Ich freue mich, dass ich es noch kann. Ich bin hier um zu spielen und dann war es alle Mühen wert", erklärte er vor dem letzten Test am Sonntag gegen Südkorea.

Seit Januar, als sich Rosicky nach einer Knie-Operation im vergangenen Sommer in London erneut verletzt hatte, schuftete er für sein großes Ziel: Noch einmal bei der EM für Tschechien zu spielen. "Ich wusste gleich nach der Verletzung, dass ich meine Karriere so nicht beenden möchte", sagte Rosicky und wurde geradezu pathetisch. "Ich habe aus einem Flüchtlingslager in Syrien von einem Jungen eine Nachricht bekommen. Er schrieb, dass es eine seiner letzten Hoffnungen sei, mich noch einmal spielen zu sehen. Das hat mich bewegt."

Rosickys Verletzungen und seine Fitness waren bereits bei der vergangenen EURO 2012 in Polen und der Ukraine ein Dauerthema. Doch in einem Land, in dem der sportliche Nationalheld Jaromir Jagr mit 44 Jahren immer noch in der NHL Eishockey spielt, würde kaum einer auf die Idee kommen, Rosicky infrage zu stellen. "Falls Tomas Rosicky fit ist, ist er unsere stärkste Waffe", meinte etwa auch der frühere Bundesliga-Profi und Ex-Nationalcoach Frantisek Straka.

Der aktuelle Nationaltrainer sieht das genauso. "Wenn er gesund ist, wird er auf der EM eine wichtige Rolle in unseren Mannschaft spielen", sagte Vrba über seinen neben Torhüter Peter Cech wichtigsten Mann im Kader. Stammkeeper Cech ist übrigens inzwischen 34. Gegen Russland absolvierte der neue Rekord-Nationalspieler seines Landes seinen 120. Einsatz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017