Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

EM 2016: Albanien sieht Chance aufs Achtelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2016  

Lala sieht Achtelfinal-Chance für Albanien

06.06.2016, 13:04 Uhr | dpa

EM 2016: Albanien sieht Chance aufs Achtelfinale. Altin Lala spiete für Hannober 96 in der Bundesliga.

Altin Lala spiete für Hannober 96 in der Bundesliga. Foto: Jochen Lübke. (Quelle: dpa)

Hannover (dpa) - Albanien ist zum ersten Mal bei der Fußball-EM dabei. Das Balkanland gehört zu den großen Außenseitern, rechnet sich in einer Gruppe mit der Schweiz, Rumänien und Gastgeber Frankreich aber sogar Chancen auf die K.o.-Runde aus.

Fragen an Altin Lala, früherer Bundesliga-Profi von Hannover 96 und ehemaliger Co-Trainer der albanischen Nationalmannschaft.

Wie groß ist die Euphorie in ihrer Heimat nach der erstmaligen Qualifikation für ein großes Turnier?

Altin Lala: Die Euphorie ist riesig. Alle Albaner, egal, wo sie leben - teilweise in Amerika - fiebern mit. Ich bin gespannt. Alle Albaner, die einen Fernseher haben, werden die Spiele anschauen.

Wie groß ist ihrer Meinung nach die Chance auf die K.o.-Runde?

Lala: Man will nicht nur dabei sein, sondern auch die Chance nutzen. Dadurch, dass auch der Gruppendritte weiterkommen kann, kann viel passieren. Schon im ersten Spiel gegen die Schweiz muss man sehen, dass wir etwas mitnehmen. Das ist auch möglich. Wir sind aber Außenseiter. Trotzdem haben wir eine Mini-Chance. Man muss halt mindestens ein Spiel gewinnen. Ich hoffe, dass es so kommt.

Wie sieht das albanische Spiel aus?

Lala: Wir spielen sehr kompakt, da der Trainer Italiener ist. Es ist schwierig, gegen uns ein Tor zu machen. Vorne im Sturm hatten wir Probleme. Ich hoffe, dass sich die Stürmer die Tore für die EM aufgehoben haben. Wenn wir es schaffen, pro Spiel ein Tor zu machen, glaube ich schon, dass wir uns für die K.o.-Runde qualifizieren können, denn wir werden sicher gut verteidigen.

Auf welche Spieler lohnt es sich besonders zu achten?

Lala: Wir haben einen Spieler, Elseid Hysaj, der schon beim SSC Neapel spielt. Der ist schon sehr umworben. Milot Rashica ist ein großes Talent und hat eine tolle Karriere vor sich, ist aber leider nicht nominiert werden. Aber auch Taulant Xhaka, der Bruder vom bisherigen Gladbacher Granit Xhaka, könnte sicher in der Bundesliga spielen. Er ist kampf- und laufstark.

Wer wird Europameister?

Lala: Gute Frage. Deutschland ist als Weltmeister natürlich Favorit, aber es gibt noch mehr Teams. Man hat Spanien ein bisschen vergessen, aber Spanien ist stark. Mit Italien muss man immer rechnen. Mal gucken, was die Engländer machen, die haben auch eine gute Mannschaft. Holland wird es auf jeden Fall nicht.

ZUR PERSON: Der frühere Bundesliga-Profi Altin Lala (40) spielte in Deutschland für Hannover 96 und zum Ende der Karriere für Bayern Münchens Reserveteam. Dort bestritt der Albaner verletzungsbedingt aber nur noch wenige Spiele. Lala war ein Großteil der EM-Qualifikation noch Co-Trainer der albanischen Nationalelf, wollte aber lieber als Spielerberater arbeiten. Der frühere Mittelfeldspieler lebt noch immer in Hannover.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Ist das die schönste Pilotin der Welt?

Die hübsche Schwedin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal