Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Fußball - Vier Siege, 11:0 Tore - Löw der Auftakt-Spezialist

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Vier Siege, 11:0 Tore - Löw der Auftakt-Spezialist

10.06.2016, 11:12 Uhr | dpa

Fußball - Vier Siege, 11:0 Tore - Löw der Auftakt-Spezialist. Joachim Löw trifft mit der deutschen Nationalmannschaft zum Auftakt auf die Ukraine.

Joachim Löw trifft mit der deutschen Nationalmannschaft zum Auftakt auf die Ukraine. Foto: Christian Charisius. (Quelle: dpa)

Évian-les Bains (dpa) - Joachim Löw ist ein Spezialist für Auftaktspiele bei Turnieren. Seine Bilanz als Bundestrainer ist mit vier Siegen und 11:0 Toren makellos.

Nach dem geglückten Start ging es für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft seit der EM 2008 immer mindestens bis ins Halbfinale. Vor zwei Jahren gelang in Brasilien mit dem Weltmeisterschafts-Triumph die Krönung. Ein Rückblick auf die bisherigen Auftaktspiele mit Löw.

8. Juni 2008 in Klagenfurt: Deutschland - Polen 2:0

Im ersten Turnierspiel unter der Leitung von Joachim Löw ist Lukas Podolski im Wörthersee-Stadion von Klagenfurt der gefeierte Spieler. Der gebürtige Pole erzielt beide Tore. "Poldi hat einen sehr guten Job gemacht", lobt Kapitän Michael Ballack. "Wir sollten einfach 'down to earth' bleiben", sagt Löw. Das DFB-Team hebt danach bei der EM bis ins Finale ab, in dem Spanien zu stark ist und 1:0 gewinnt.

13. Juni 2010 in Durban: Deutschland - Australien 4:0

Der jungen deutschen Mannschaft um Kapitän Philipp Lahm glückt ein Traumstart in die WM in Südafrika. Lukas Podolski, Miroslav Klose, Thomas Müller und der eingewechselte Cacau schießen die Treffer in Durban. "Wir dürfen jetzt nicht in Überheblichkeit verfallen", mahnt Podolski. Im Halbfinale sind wieder die Spanier zu stark - 0:1. Das Spiel um Platz drei aber wird gegen Uruguay mit 3:2 gewonnen.

9. Juni 2012 in Lwiw/Ukraine: Deutschland - Portugal 1:0

Als an der Seitenlinie schon Geburtstagskind Miroslav Klose zur Einwechslung bereitsteht, gelingt Mario Gomez in Lwiw gegen Cristiano Ronaldos starke Portugiesen das umjubelte Siegtor. Nach Flanke von Sami Khedira ist der Torjäger mit dem Kopf erfolgreich. "Das spricht für seine Qualität: Eine Chance - ein Tor!", lobt Löw. Der deutsche EM-Express startet bis zum 1:2 im Halbfinale gegen Italien durch.

16. Juni 2014 in Salvador: Deutschland - Portugal 4:0

Der erste Schritt zum vierten WM-Titel gelingt überragend. Wieder leidet Portugals Superstar Cristiano Ronaldo. "WM-Bomber" Thomas Müller (3) und Mats Hummels sorgen für den Knallstart. Angela Merkel ist beim Jubeln in der Kabine mittendrin. Zum Finale kehrt die Kanzlerin zurück nach Brasilien und strahlt nach dem 1:0 gegen Argentinien mit auf den Kabinenfotos mit dem goldenen WM-Pokal.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal