Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

EM 2016: Belgien feiert souveränen Sieg gegen Irland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Souveräner Sieg gegen Irland  

Starke Belgier melden sich bei der EM zurück

18.06.2016, 23:55 Uhr | t-online.de, dpa

EM 2016: Belgien feiert souveränen Sieg gegen Irland. Belgiens Romelu Lukaku (li.) feiert seinen Treffer gegen die Iren. (Quelle: Reuters)

Belgiens Romelu Lukaku (li.) feiert seinen Treffer gegen die Iren. (Quelle: Reuters)

Nach der Auftaktniederlage gegen Italien hat sich Belgien bei der EM 2016 in Frankreich eindrucksvoll zurückgemeldet. Mit einer verbesserten Leistung haben die Roten Teufel mit 3:0 (0:0) gegen Irland gewonnen. Die Tore erzielten nach dem Seitenwechsel Romelu Lukaku mit einem Doppelpack (48./70. Minute) und Axel Witsel (61.).

Durch den Erfolg gegen schwache Iren übernimmt das Team von Nationaltrainer Marc Wilmots den zweiten Platz hinter den nun bereits als Sieger der Gruppe E feststehenden Italienern.

Schon bei einem Remis gegen die Schweden zum Abschluss der Vorrunde wäre Mit-Favorit Belgien als Gruppenzweiter der Einzug in die K.o.-Runde sicher.

Iren unter Druck

Vor den Augen des belgischen Königs Philippe und 39.493 Zuschauern in Bordeaux bot die Mannschaft um Superstar Kevin De Bruyne vor allem in Hälfte zwei eine überzeugende Leistung.

Dagegen enttäuschten die Iren über weite Strecken und kamen zu keiner echten Torchance. Mit einem Punkt aus zwei Spielen steht die Mannschaft von Trainer Martin O'Neill vor der Partie gegen die Italiener enorm unter Druck.

De Bruyne beginnt erneut schwach

Nach der schmerzhaften 0:2-Auftaktschlappe gegen Italien hatten sich die als Titelanwärter gehandelten Belgier heftiger Kritik erwehren müssen. Vor allem Coach Wilmots sah sich neuerlich Zweifeln ausgesetzt, ob er der richtige Trainer für die Gruppe von Hochbegabten ist. Entsprechend bissig gingen die Roten Teufel von Beginn an zu Werke, wollten die Enttäuschung vom Turnierstart schnell vergessen machen.

Dabei agierten die Belgier allerdings zunächst zu ungestüm und ließen es an der nötigen Genauigkeit vermissen. Bei einer Reihe von hohen Bällen in die Spitze waren die defensiv eingestellten Iren dankbare Abnehmer. Nur selten wurde es vor der Pause wirklich gefährlich, auch weil Spielmacher De Bruyne erneut ungewohnte Schwächen zeigte.

Nach Remis gegen Polen 
"In der Offensive läuft es nicht rund"

DFB-Elf spielt 0:0 gegen Polen - war das nur ein Ausrutscher oder gar mehr? Video

Ferreira-Carrascos Treffer aberkannt

Toby Alderweireld verpasste nach einer Ecke das Tor (13.), auch Eden Hazards Schuss verfehlte sein Ziel (21.). In der 25. Minute setzten die belgischen Fans dann schon zum Jubel an, als Yannick Ferreira-Carrasco zunächst die Latte und dann ins Tor traf. Doch der türkische Schiedsrichter Cüneyt Cakir entschied zu Recht auf Abseits.

Kurz vor dem Seitenwechsel ärgerte sich erneut Alderweireld, als Wesley Hoolahan seinen Versuch noch auf der Linie klärte (42.).

Lukaku trifft und jubelt mit Wilmots

Kurz nach Wiederanpfiff war das Warten auf das erste belgische EM-Tor seit 16 Jahren vorbei. De Bruyne initiierte einen Konter und bediente Lukaku, der von der Strafraumgrenze flach ins linke Toreck vollstreckte. Befreit stürmte der Torschütze in die Arme von Coach Wilmots, der Lukaku lange herzte.

Nun kehrte zunehmend die Sicherheit ins Spiel der Belgier zurück. Die Iren waren im Angriff zu harmlos und im Spielaufbau oft überfordert. Dagegen kamen die Pässe beim Wilmots-Team nun öfter an.

Meunier bedient Witsel - Lukaku macht den Deckel drauf

Das 2:0 war die Konsequenz: Thomas Meunier konnte unbedrängt flanken, Witsel hatte die Lücke erspäht und traf per Kopf.

Als wenig später dann Lukaku nach Vorlage von Hazard einen weiteren Konter eiskalt mit dem 3:0 abschloss, war die Partie endgültig entschieden. Auch der spät eingewechselte Sturm-Senior Robbie Keane konnte an der verdienten Pleite der Iren nichts mehr ändern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal