Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

EM 2016: Türkei feiert BVB-Jungstar Emre Mor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Er ist unsere Blume"  

Türkei feiert Neu-Dortmunder Emre Mor

22.06.2016, 15:30 Uhr | dpa, sid

EM 2016: Türkei feiert BVB-Jungstar Emre Mor. Emre Mor (li.) ist auch von Tschechiens Routinier Jaroslav Plasil nicht zu stoppen. (Quelle: dpa)

Emre Mor (li.) ist auch von Tschechiens Routinier Jaroslav Plasil nicht zu stoppen. (Quelle: dpa)

Die Türkei liegt Emre Mor zu Füßen. Der erst 18 Jahre alte künftige Profi von Borussia Dortmund wurde beim 2:0 (1:0) im letzten EM-Gruppenspiel gegen Tschechien in Lens zum türkischen Helden. "Er war unser Retter", schwärmte der Nationalcoach der Türkei, Fatih Terim.

Vor allem hat die zuvor noch punkt- und torlose Türkei als Dritter der Gruppe D nun noch Chancen aufs Achtelfinale bei der Europameisterschaft. Wenn nun entweder Portugal gegen Ungarn verliert oder Schweden gegen Belgien und Irland gegen Italien jeweils höchstens unentschieden spielen, ist die Türkei weiter.

"Meine Erfahrung sagt mir, das wir zu 80 oder 90 Prozent weiterkommen. Wenn das nicht geschieht, wäre ich sehr frustriert", sagte Terim.

Mor als treibende Kraft im Offensivspiel

Entscheidenden Anteil an dem überraschenden Sieg hatte Talent Mor bei seinem Startelf-Debüt. "Es war entscheidend, ihn von Beginn an zu bringen", sagte Terim. Der künftige Dortmunder bereitete das frühe 1:0 durch Burak Yilmaz (10. Minute) vor und war auch sonst treibende Kraft im diesmal überzeugenden türkischen Offensivspiel. 

"Er ist unsere Blume. Wir werden ihn hegen und pflegen", sagte Torschütze Yilmaz über den 18-Jährigen, der vom dänischen Erstligisten FC Nordsjaelland zum BVB wechselt.

Ozan Tufan erzielte später das wichtige 2:0 (65.), das die Chance aufs Achtelfinale deutlich erhöhte. Von den Gruppendritten ist Albanien nun bereits auf jeden Fall schlechter positioniert. Aus den sechs Vorrundengruppen kommen die besten vier Dritten weiter.

"Wie ein kleiner Bruder"

Mor zeigte sich "einfach glücklich" über die Chance von Beginn an. Obwohl er noch nicht gut türkisch spreche, fühle er sich sehr wohl in der Mannschaft: "Alle sind sehr nett zu mir, sie behandeln mich wie ihren kleinen Bruder."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal