Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

EM 2016 Achtelfinale Paarungen: Für CR7 wird's ungemütlich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Revanchen und Co.  

Acht Spiele, acht Stories: Geschichten der Achtelfinals

25.06.2016, 10:12 Uhr | sid

EM 2016 Achtelfinale Paarungen: Für CR7 wird's ungemütlich. Für Cristiano Ronaldo wird es gegen die harte kroatische Verteidigung ungemütlich werden. (Quelle: Reuters)

Für Cristiano Ronaldo wird es gegen die harte kroatische Verteidigung ungemütlich werden. (Quelle: Reuters)

Das Achtelfinale der EM 2016 steht bevor. Am Montag gegen 23 Uhr werden wir wissen, welche acht Teams ins Viertelfinale eingezogen sind.

Doch noch vor den Spielen lohnt sich ein genauerer Blick auf die Paarungen. Für Italien und Deutschland stehen Revanchen auf dem Programm, und die Isländer müssen plötzlich gegen ihre eigenen "Idole" ran.

SCHWEIZ - POLEN

Trifft Robert Lewandowski endlich? Nach der torlosen Vorrunde erwarten den Stürmerstar von Bayern München gegen die Schweiz zumindest wenige Überraschungen. Die Verteidigung mit Johan Djourou (Hamburger SV) und Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg) kennt der Pole nur zu gut aus der Bundesliga. Gegen Wolfsburg hat er am 23. September 2015 fünfmal in 8:59 Minuten getroffen.

Bei Spaziergang 
Genervter Ronaldo wirft Reporter-Mikro in den See

Der Superstar der Portugiesen reagiert vor dem Spiel gegen Ungarn sehr dünnhäutig. Video

WALES - NORDIRLAND

Die kleine "Battle of Britain" wird ganz sicher eines sein: ziemlich stimmungsvoll. Nordirlands Fans geben auf den Rängen in Frankreich den Ton an ("Will Grigg's on fire"). Auf dem Rasen sind die Duelle der britischen EM-Neulingen traditionell eng, Wales um den treffsicheren Superstar Gareth Bale (drei EM-Tore) ist als Gruppensieger jedoch Favorit.

KROATIEN - PORTUGAL

Nach seinen zwei Treffern gegen Ungarn wird es für Cristiano Ronaldo, dem noch ein Tor zum EM-Rekord fehlt, gegen die harte kroatische Verteidigung ungemütlich werden. Der überraschende Sieg gegen Titelverteidiger Spanien gibt den Kroaten gegen die bislang wenig überzeugenden Portugiesen zusätzlichen Auftrieb. Und: Regisseur Luka Modric ist wieder fit.

FRANKREICH - IRLAND

Irland hat mit Frankreich noch eine Rechnung offen. 2009 fuhr der EM-Gastgeber nach einem 1:1 n.V. im Play-off-Rückspiel gegen Irland zur WM nach Südafrika - und nicht die Boys in Green. Stürmer Thierry Henry hatte sich den Ball vor dem Ausgleich regelwidrig mit der Hand vorgelegt und so William Gallas den entscheidenden Treffer (103.) erst ermöglicht.

DEUTSCHLAND - SLOWAKEI

Ende Mai blamierte sich eine allerdings ersatzgeschwächte deutsche Mannschaft beim 1:3 im Testspiel gegen die Slowakei - es goss aus Kübeln in Augsburg, das Spiel war ein Muster ohne Wert. Diesmal gelten keine Ausreden. Bundestrainer Joachim Löw nimmt vor dem ungleichen Duell mit dem Außenseiter seine Spieler in die Pflicht - die Chancenverwertung muss besser werden.

EM-Reporter vor Ort 
"Joshua Kimmich ist hier in aller Munde"

Unser Reporter über Boatengs Wade, den schlauen Kimmich und Neuers Meinung zum Brexit. Video

UNGARN - BELGIEN

Ganz Ungarn steht Kopf, jetzt will der deutsche Trainer Bernd Storck mit einem weiteren Sieg Ungarns endgültig aus dem langen Schatten der alten Helden um Ferenc Puskas treten. "Die aktuelle Mannschaft hat es verdient, dass man über sie spricht", sagte Storck, der mit Co-Trainer Andreas Möller für den Aufschwung gesorgt hat.

ITALIEN - SPANIEN

Der Kracher in der ersten K.o.-Runde ist auch die Revanche für das EM-Finale von 2012. Vor vier Jahren krönte sich Spanien durch ein furioses 4:0 in der ukrainischen Hauptstadt Kiew zum Champion. Noch einmal wollen sich Italiens Defensivkünstler nicht derart vorführen lassen, auch wenn Trainer Conte sagt: "Ich weiß, dass Spanien kein Sparingspartner ist."

ENGLAND - ISLAND

Ausgerechnet gegen ihre heimlichen Helden geht es für die EM-Neulinge aus Island um den Einzug ins Viertelfinale. Kapitän Aron Gunnarsson hat sich schon als Unterstützer von Manchester United geoutet, Abwehrspieler Kari Arnason drückte bei großen Turnieren sonst regelmäßig dem Gegner England die Daumen. Dieses Mal sicher nicht.

Das Achtelfinale im Überblick

Samstag, 25. Juni
Schweiz - Polen in St. Etienne (ab 14.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de)
Wales - Nordirland in Paris (ab 17.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de)
Kroatien - Portugal in Lens (ab 20.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de)

Sonntag, 26. Juni
Frankreich - Irland in Lyon (ab 14.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de)
Deutschland - Slowakei in Lille (17.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de)
Ungarn - Belgien in Toulouse (ab 20.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de)

Montag, 27. Juni
Italien - Spanien in St. Denis (ab 17.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de)
England - Island in Nizza (ab 20.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal