Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Ungarn - Belgien: Belgien zieht ins Viertelfinale ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Souverän ins EM-Viertelfinale  

Belgien unterstreicht seine Titel-Ansprüche

27.06.2016, 07:05 Uhr | t-online.de, sid

Ungarn - Belgien: Belgien zieht ins Viertelfinale ein. Torjubel: Michy Batshuayi war kaum auf dem Platz, da machte er mit dem 2:0 für Belgien alles klar gegen Ungarn. (Quelle: dpa)

Torjubel: Michy Batshuayi war kaum auf dem Platz, da machte er mit dem 2:0 für Belgien alles klar gegen Ungarn. (Quelle: dpa)

Belgien nimmt bei der EM 2016 immer mehr Fahrt auf. Der Weltranglisten-Zweite setzte sich im temporeichen Achtelfinal-Vergleich gegen Ungarn in Toulouse mit 4:0 (1:0) durch und unterstrich, warum das Team zum Favoritenkreis beim Turnier in Frankreich zählt.

Selbst die Treffer von Toby Alderweireld (10.), Michy Batshuayi (78.), Eden Hazard (79.) und Yannick Carrasco (90.+1) gaben die Überlegenheit der Belgier noch ungenügend wieder. Gegner in der Runde der letzten Acht ist nun am Freitag in Lille der EM-Debütant Wales.

Ungarn nach der Pause dran

Die belgische Mannschaft von Trainer Marc Wilmots spielte vor 28.921 Zuschauern in Toulouse vor allem in der ersten Halbzeit wie entfesselt. Lediglich der herausragende Torhüter-Oldie Gabor Kiraly (40) und ein äußerst fahrlässiger Umgang der Belgier mit ihren Chancen verhinderten ein Debakel für den Außenseiter, der sich dann aber nach und nach fing und dem Favoriten Paroli bot - bis zum belgischen Doppelschlag in der Schlussphase.

Vor allem nach der Pause verpassten es die Ungarn, die latenten Nachlässigkeiten in der belgischen Abwehr auszunutzen. Adam Szalai (54.), Adam Pinter (66.) und Roland Juhasz (68.) ließen das zuvor so einseitige Spiel kurzzeitig zu einer Zitterpartie werden. Nicht zuletzt Belgiens Torhüter Thibaut Courtois verhinderte Schlimmeres.

Kiraly im Brennpunkt

Zunächst hatte vor allem Kiraly im Brennpunkt gestanden. Der Torhüter sah früh einen Schuss von Kevin De Bruyne über sein Tor fliegen (4.), kurz darauf verfehlte Romelu Lukaku eine Hereingabe von Hazard (6.), wenige Sekunden später konnte Kiraly einen Schuss Lukakus, dem wieder De Bruyne aufgelegt hatte, gerade noch parieren.

Die Ungarn waren schwer beeindruckt vom Tempo-Fußball der Belgier, bei denen Lukaku, De Bruyne und Hazard mächtig Betrieb machten. Alderweireld köpfte nach einem Freistoß De Bruynes ein, fünf Minuten später brachte Kiraly bei einem Schuss des Regisseurs gerade noch die Hacken zusammen.

Fahrlässige Chancenverwertung

Erst dann kamen die Ungarn mal ein wenig zum Durchschnaufen - sie deckten mit Fernschüssen prompt auch die Nachlässigkeiten der belgischen Abwehr auf. Balazs Dzsudzsak versuchte es aus 20 Metern (23.), später flog dann auch ein Schuss von Gergö Levrencsics nur knapp über das Tor (39.), wenig später war wieder Dzsudzsak nah dran (41.).

Belgien hätte da aber längst höher führen müssen, es ging allerdings fahrlässig mit den vielen Chancen um. In der 36. Minute verhinderte der starke Kiraly einen weiteren Gegentreffer, als er einen Freistoß von De Bruyne an die Latte lenkte.

Mit dem 2:0 durch Batshuayis ersten Ballkontakt war der ungarische Widerstand gebrochen, Belgien hatte leichtes Spiel. Nur 94 Sekunden später traf Hazard. In der Nachspielzeit erhöhte Yannick Ferreira-Carrasco (90.+1) sogar noch.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017