Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Frankreich-Coach Deschamps: Final-Pleite lag auch am Deutschland-Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Didier Deschamps  

"Pleite lag auch am Deutschland-Spiel"

11.07.2016, 13:01 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Frankreich-Coach Deschamps: Final-Pleite lag auch am Deutschland-Spiel. Didier Deschamps will auch nach der Niederlage im Finale der Heim-EM gegen Portugal (0:1 n.V.) französischer Nationaltrainer bleiben. (Quelle: imago/bpi)

Didier Deschamps will auch nach der Niederlage im Finale der Heim-EM gegen Portugal (0:1 n.V.) französischer Nationaltrainer bleiben. (Quelle: bpi/imago)

Das verlorene Finale der Heim-EM war für Gastgeber Frankreich vor allem eines - schwer zu verdauen. "Das ist grausam, schrecklich, so zu verlieren. Aber wir gratulieren Portugal zum Titel", sagte Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps.

Portugals Eder hatte Frankreich in der 109. Minute der Verlängerung mit seinem Tor den Stich ins Herz versetzt. Erstmals nach der EM vor 32 Jahren und der WM vor 18 Jahren verloren die Franzosen somit ein Endspiel im eigenen Land.

Deschamps versuchte anschließend das Erlebte einzuordnen und erklärte die Niederlage auch mit dem schweren Spiel gegen Deutschland im Halbfinale. "Es war sehr hart, so weit zu kommen. Wir haben sehr viel Energie in das Deutschland-Spiel gesteckt, wir hatten einen Tag weniger Pause als die Portugiesen", sagte Deschamps während der Pressekonferenz im Stade de France von St. Denis.

Die Equipe Tricolore hatte die deutsche Mannschaft in einem intensiven Spiel am Donnerstag 2:0 besiegt.

"Wir waren nicht cool genug"

Als Ausrede wollte Deschamps das intensive Halbfinale gegen Deutschland aber sicher nicht verstanden wissen. Frankreichs Nationalcoach hatte auch Schwachpunkte bei seinem Team ausgemacht: "Wir waren nicht gefährlich, nicht cool genug. Meine Spieler haben alles gegeben. Aber in den entscheidenden Momenten hat uns etwas gefehlt."

Frankreich hatte zum dritten Mal in einem EM-Finale gestanden, konnte den Titeln von 1984 (in Frankreich) und 2000 (in Belgien und den Niederlanden) aber keinen dritten hinzufügen.

"Die Enttäuschung ist enorm"

Anstatt des Titels gab es für "Les Bleus" jede Menge Frust. "Die Enttäuschung ist enorm. Wir haben eine große Chance ausgelassen", klagte Trainer Deschamps, der Nationaltrainer Frankreichs bleiben will. Die Niederlage sei für ihn nicht "das Ende des Weges", sagte der 47-Jährige: "Es schmerzt, aber es lässt uns glauben, dass bessere Tage in der Zukunft liegen."

Erster Europameistertitel 
Portugal triumphiert nach Ronaldo-Drama

Portugal hat das EM-Endspiel gegen Gastgeber Frankreich mit 1:0 gewonnen. Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal