Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Everton und Marseille siegen klar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

UEFA Cup  

Everton und Marseille siegen klar

14.02.2008, 09:57 Uhr | sid, dpa

Joleon Lescott (li.), Ayegbeni Yakubu und Phil Jagielka vom FC Everton (Foto: Reuters)Joleon Lescott (li.), Ayegbeni Yakubu und Phil Jagielka vom FC Everton (Foto: Reuters) Der FC Everton und Olympique Marseille haben mit deutlichen Siegen den Grundstein zum Einzug ins Achtelfinale des UEFA Cups gelegt. Everton setzte sich mit 2:0 (0:0) beim norwegischen Vertreter Brann Bergen durch. Marseille gewann im heimischen Stadion durch drei Treffer in der zweiten Halbzeit mit 3:0 (0:0) gegen Spartak Moskau. Marseille war durch einen Doppelschlag von Cheyrou (62.) und Taiwo (68.) 2:0 in Führung gegangen, Niang setzte in der 79. Minute den Schlusspunkt. Ein Tor durch Mbo Mpenza in der fünften Minute der Nachspielzeit bescherte dem RSC Anderlecht einen 2:1 (0:0)-Erfolg gegen Girondins Bordeaux. Erreicht der FC Bayern München gegen den FC Aberdeen die nächste Runde, ist der Gewinner dieser Partie der nächste Gegner des deutschen Rekordmeisters.

UEFA Cup aktuell Ergebnisse und Tabellen

Auf Bremen warten Athen oder die Rangers

AEK Athen und der FC Getafe trennten sich 1:1 (0:0) unentschieden. Der Sieger des Duells trifft in der nächsten Runde auf den Gewinner der Begegnungen zwischen dem deutschen Pokalsieger 1. FC Nürnberg und dem portugiesischen Traditionsklub Benfica Lissabon. Die Glasgow Rangers und Panathinaikos Athen trennten sich unterdessen im Ibrox Park 0:0. Diese Klubs ermitteln den möglichen nächsten Gegner von Werder Bremen, das nach dem 3:0 im Hinspiel gegen den SC Braga beste Aussichten auf das Achtelfinale hat.

Hartes Stück Arbeit für Helsingborg

Die PSV Eindhoven feierte im Heimspiel gegen Helsingborgs IF einen 2:0-Erfolg. Einen knappen 1:0-Sieg erkämpfte Zenit St. Petersburg gegen den FC Villarreal. Eindhoven hatte schon in der ersten Halbzeit durch Treffer von Simons (7., Foulelfmeter) und Lazovic (33.) die Weichen auf Sieg gestellt. Auf die Schweden mit dem früheren Barca-Torjäger Henrik Larsson und den beiden Ex-Rostockern Andreas Jakobsson und Marcus Lantz wartet im Rückspiel ein hartes Stück Arbeit.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal