Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Atletico Madrid - Bolton Wanderers: Massiver Polizeieinsatz bei Fan-Krawallen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

UEFA Cup  

Massiver Polizeieinsatz bei Fan-Krawallen in Madrid

22.02.2008, 14:12 Uhr | dpa

Ausschreitungen beim UEFA-Cup-Spiel Atletico Madrid gegen Bolton Wanderers (Foto: imago)Ausschreitungen beim UEFA-Cup-Spiel Atletico Madrid gegen Bolton Wanderers (Foto: imago) Tumulte im Stadion, Jagdszenen auf der Tribüne, großer Polizeieinsatz: Das UEFA-Cup-Rückspiel zwischen Atletico Madrid und den Bolton Wanderers geriet so fast zu Nebensache. Es endete 0:0 und somit zog Bolton nach dem 1:0 Hinspiel-Sieg ins Achtelfinale ein. Bereits zu Halbzeit der Partie kam es im Vincente-Calderon-Stadion zu Ausschreitungen, die Polizei setzte Schlagstöcke ein, Sitzschalen wurden herausgerissen und als Wurfgeschosse benutzt. Auslöser der Tumulte war laut Medienberichten der Versuch der Polizei, die Sicherheitszone zwischen den Fans von Atletico Madrid und den Bolton-Anhängern zu vergrößern.

Foto-Show Jagdszenen im Vincente-Calderon-Stadion

UEFA Cup aktuell Ergebnisse und Tabellen
UEFA-Fünfjahreswertung Deutschland jagt Frankreich

Offizieller Protest der Wanderers

Der Premier-League-Klub hat nun bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) einen offiziellen Protest wegen der Behandlung seiner Fans eingelegt. Einige Anhänger sollen von der spanischen Polizei durch Schlagstöcke und den Einsatz von Pferden außerhalb des Vicente-Calderon-Stadions ohne Grund verletzt worden sein. Boltons Präsident Phil Gartside sprach von einer "Überreaktion" sowie von einem "inakzeptablen Vorgehensweise" der Polizei. Bereits im vergangenen Jahr waren Anhänger des englischen Klubs Tottenham Hotspur beim Auswärtsspiel beim späteren UEFA-Cup-Sieger FC Sevilla durch Polizeibeamte verletzt worden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal