Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Wiese-Patzer haben Tradition

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

UEFA Cup  

Wiese-Patzer haben Tradition

07.03.2008, 10:44 Uhr | t-online.de

Tim Wieses Patzer (Foto: dpa)Tim Wieses Patzer (Foto: dpa) Immer wenn es im Europapokal ernst wird, ist Tim Wiese zur Stelle oder besser gesagt: eben nicht zur Stelle. Auf ihn können sich die Fans von Werder Bremen verlassen. Allerdings nicht im positiven Sinne. Mit zwei haarsträubenden Patzern hat der Torhüter im Achtelfinal-Hinspiel des UEFA Cups seine Mannschaft beim 0:2 gegen die Glasgow Rangers an den Rand des Scheiterns geführt. Bereits zum dritten Mal hintereinander könnte Wiese somit dafür sorgen, dass für Bremen im internationalen Fußball Schluss ist, bevor es richtig interessant wird.

Foto-Show Die deutschen Teams im UEFA-Cup-Achtelfinale
Zum Nachlesen Glasgow Rangers - Werder Bremen im Live-Ticker

Selbst die Schotten staunten

Die schottischen Fans begannen bereits ihr eigenes Team auszupfeifen, so harmlos war der Auftritt der Rangers gegen Bremen. Bis zur 45. Minute. Daniel Cousin wusste nicht so genau, was er mit dem Ball anstellen sollte und hielt einfach mal aus über 30 Metern drauf. Das runde Flugobjekt steuerte genau auf Wiese zu, der den stramm geschossenen Ball über die Latte lenken wollte. Doch die Kugel glitt dem 26-Jährigen durch die Finger und landete in hohem Bogen im Tor. Rangers-Fans konnten ihr Glück kaum fassen.

UEFA-Fünfjahreswertung Deutschland jagt Frankreich
UEFA Cup aktuell Ergebnisse und Tabellen
Achtelfinale FC Bayern schießt Anderlecht ab

Zweiter Patzer nach der Pause

Perfekt machte Wiese seinen rabenschwarzen Tag unmittelbar nach der Halbzeit. Als er einen harmlosen Schuss von Cousin nach vorne abprallen ließ und Steven Davis ohne Mühe zum 2:0 einschieben konnte. Somit muss Werder im Rückspiel am 13. März mindestens mit drei Toren Unterschied gewinnen, um eine Runde weiter zu kommen. "Dumm gelaufen, an diesem Abend sollte es einfach nicht sein. Diesmal war alles scheiße, aber da muss man eben durch", kommentierte der Torhüter seine Aussetzer.

Achtelfinale Leverkusen gewinnt deutsches Duell gegen Hamburg

Fehler auch gegen Juve und Espanyol

Wieses Patzer in der K.-o.-Runde des Europapokals haben schon Tradition. Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren am 6. März 2006 fehlten Werder noch vier Minuten zum Erreichen des Viertelfinals in der Champions League. Johan Micoud und Co. waren damals bei Juventus Turin die bessere Mannschaft und hielten ein 1:1-Unentschieden, das zum Weiterkommen gereicht hätte. Bis Wiese eine harmlose Flanke abfing, sich anschließend – zugegeben sehr formvollendet – abrollte und dabei die Kugel wieder aus den Fingern flutschen ließ. Ein staunender Emerson stand daneben und schob den Ball ins leere Tor. Dieser Fehler kostete Bremen eine Millionensumme.

Platzverweis im Halbfinale

Ein Jahr später flog er im ersten Halbfinale des UEFA Cups bei Espanyol Barcelona vom Platz. Mit zehn Mann verlor Bremen mit 0:3 in Spanien und hatte sich somit alle Chancen für das Rückspiel (1:2), bei dem Wiese gesperrt war, verbaut.

Auf dem Sprung ins DFB-Team

Erst Mitte letzten Monats machten sich die Bremer-Verantwortlichen für Wiese stark und forderten eine Einladung des DFB. Manager Allofs sagte: "Tim Wiese muss auch ganz klar ein Thema für die Nationalmannschaft sein. Er hat sich in den letzten Monaten noch einmal richtig entwickelt." Wohin sich Wiese entwickelt hat, weiß man jetzt.

Wiese kritisiert Hildebrand

Nachdem der Keeper vor Monaten sein Unverständnis über die ständige Nominierung von Timo Hildebrand zum Ausdruck gebracht hatte und von Bundestrainer Joachim Löw eine Rüge erhielt, provozierte Wiese den Bundestrainer kürzlich erneut: "Löw ruft mich eh nicht an“, sagte er auf die Frage, wie es mit seiner Nationalmannschaftkarriere aussehen würde. Wiese hat spätestens gegen die Rangers selbst die Antwort darauf gegeben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017