Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Werder Bremen: Prügelei zwischen Hunt und Diego trübt Spiel gegen Glasgow

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werder Bremen - Glasgow Rangers  

Stürmische Zeiten: Prügelei in der Werder-Kabine

12.03.2008, 14:22 Uhr | dpa

Diego (li.) und Hunt (Foto: imago)Diego (li.) und Hunt (Foto: imago) Stürmische Zeiten bei Werder Bremen: Eine Rangelei zwischen Aaron Hunt und Diego, ein angebliches Top-Angebot für den Brasilianer aus London und nicht zuletzt Sturmtief "Kirsten" sorgten an der Weser für mächtigen Wirbel. Dass es am Donnerstag (ab 20.15 Uhr im T-Online Live-Ticker) gilt, im Achtelfinal-Rückspiel gegen die Glasgow Rangers einen 0:2-Rückstand aufzuholen gilt, geriet da fast ein wenig zur Nebensache.

Achtelfinale Wiese patzt - Bremen verliert deutlich in Glasgow
Foto-Show Die deutschen Teams im UEFA-Cup-Achtelfinale

Allofs: "Sache ist längst intern geklärt"

Wie Hunt der "Sport-Bild" bestätigte, gab es im Frust der Hinspielniederlage im Ibrox-Park vor einer Woche eine Prügelei zwischen dem Werder-Stürmer und Regisseur Diego. "Es kam im Spiel schon zu einer Diskussion." Danach dann die Fortsetzung mit heftigen Handgreiflichkeiten in der Kabine. Werder-Sportdirektor Klaus Allofs sagte: "Es hat eine Rangelei gegeben. Die Sache ist längst intern mit den Betroffenen und der Mannschaft geklärt worden." Bereits Ende des vergangenen Jahres hatte Werder mit einer Keilerei für Schlagzeilen gesorgt. Damals flogen zwischen Boubacar Sanogo und Carlos Alberto die Fäuste im Training.

Foto-Show Prügelei zwischen Sanogo und Alberto
FC Bayern gegen Anderlecht Hitzfeld lässt erneut rotieren
Deutsches Duell Hamburg mit großen Personalsorgen

Jensen ist von zwei Toren überzeugt

Von entspannter Stimmung kann bei den Norddeutschen also keine Rede sein, zumal die 3:6-Schlappe in der Bundesliga in Stuttgart die Situation an der Weser eher noch verschärft haben dürfte. "Bei keinem, der zwei Spiele hintereinander verliert, herrscht gute Laune", räumte Daniel Jensen ein. Der Däne sieht dennoch der Partie im Weserstadion optimistisch entgegen: "Wir brauchen gar kein Wunder, um weiterzukommen. Wir haben doch oft genug gezeigt, dass wir zwei Tore schießen können." Ähnlich sieht Allofs die aktuelle Situation: "Wir werden einen großen Abend fabrizieren müssen, aber von einem Wunder will ich da nicht sprechen." Für Werder-Trainer Thomas Schaaf und seine Mannschaft dürfte der UEFA Cup die letzte realistische Chance sein, in dieser Saison einen Titel zu gewinnen. "Wir müssen sehr, sehr gut spielen und mit unserem großen Aufwand zu mehr Erfolg kommen", fordert der Coach.

Chelseas Diego-Angebot für Allofs nur "heiße Luft"

Ein angebliches Interesse des FC Chelsea an Dribbelkünstler Diego - das Londoner Boulevard-Blatt "Sun" berichtete mit Verweis auf einen Bremer Vereinsinsider von einem 30-Millionen-Angebot als Ersatz für Nationalspieler Frank Lampard - ist für Allofs nur heiße Luft: "Diego hat bei uns einen Vertrag bis 2011." Viel wird auf die Tagesform des kleinen Brasilianers ankommen, dessen leichte Schambeinentzündung sich ein wenig gebessert hat - eine positive Reaktion auf die Spielsperre des Südamerikaners in der Bundesliga. Doch im Hinspiel blieb Diego blass und konnte kaum Impulse setzen. Auch als Motivator wäre momentan Torsten Frings sehr gefragt, doch der Nationalspieler wird frühestens in der kommenden Woche nach seiner Bänderverletzung im Knie wieder mit dem Training beginnen können.

UEFA-Fünfjahreswertung Deutschland jagt Frankreich
UEFA Cup aktuell Ergebnisse und Tabellen

Klasnic und Pasanen fallen aus

"Die Mannschaft ist auch mit Ausfällen gut genug für das Erreichen der nächsten Runde", ließ der 31-Jährige ausrichten, der bei der Reha in Donaustauf an seinem Comeback arbeitet. Nicht zur Verfügung stehen werden bei den Platzherren Kapitän Frank Baumann (Grippe), der Finne Petri Pasanen (Rippenprellung) sowie im Angriff Ivan Klasnic (Oberschenkelzerrung). Bei den Schotten fehlt Daniel Cousin, der im Hinspiel einen Treffer erzielte und ein weiteres Tor vorbereitete, wegen eines Kieferbruchs. Auch den vor einer Woche noch gesperrten Jean-Claude Darcheville (Leistenprobleme) kann Teammanager Walter Smith wahrscheinlich nicht einsetzen.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen

Bremen: Wiese - Fritz, Mertesacker, Naldo, Boenisch - Jensen - Borowski, Hunt - Diego - Rosenberg, Hugo Almeida

Glasgow: McGregor - Broadfoot, Weir, Cuellar, Papac - Dailly, Hemdani - Davis, Ferguson, Adam - McCulloch

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal