Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Petersburg, Getafe, Florenz und Eindhoven im UEFA Cup weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

UEFA-Cup-Achtelfinale - internationale Zusammenfassung  

St. Petersburg, Getafe, Florenz und Eindhoven weiter

13.03.2008, 08:13 Uhr | sid

Eindhoven jubelt (Foto: Reuters)Eindhoven jubelt (Foto: Reuters) Der frühere Mönchengladbacher Bundesliga-Trainer Dick Advocaat mit Zenit St. Petersburg, der FC Getafe, der AC Florenz und der PSV Eindhoven haben neben den beiden deutschen Klubs Bayern München und Bayer Leverkusen das Viertelfinale im UEFA-Pokal erreicht. St. Petersburg feierte im Achtelfinal-Rückspiel einen 2:0 (1: 0)-Sieg gegen Olympique Marseille und machte damit das 1:3 aus dem Hinspiel wett.

UEFA Cup Bayern verliert gegen Anderlecht und kommt souverän weiter
UEFA Cup Leverkusen rettet sich ins Ziel
Foto-Show Die besten Bilder aus der Allianz-Arena

Zwei Spiele im Elfmeterschießen

Keine Probleme hatte der frühere Schuster-Klub Getafe, der nach dem 2:1 vor Wochenfrist auch das Rückspiel mit 1:0 gegen Benfica Lissabon gewann. Ins Elfmeterschießen gingen die Spiele in Everton und Eindhoven, wobei die englischen Teams wieder einmal den Kürzeren zogen. Dabei unterlag der FC Everton dem AC Florenz 2:4, nachdem die Engländer in der regulären Spielzeit noch das 0:2 aus dem Hinspiel ausgeglichen hatten. Nicht viel besser machten es die Spurs, die zunächst durch einen Treffer des früheren Leverkuseners Dimitar Berbatow (81.) das 0:1 aus dem Hinspiel egalisierten, dann aber mit 5:6 im Shootout unterlegen waren.

Im Überblick Alle UEFA-Cup-Ergebnisse
Video
Aktion Mit T-Home Entertain als VIP zum DFB-Pokal

UEFA-Fünfjahreswertung Deutschland jagt Frankreich

Pogrebnjak Matchwinner in St. Petersburg

In St. Petersburg avancierte Pawel Pogrebnjak mit zwei Treffern (39. und 78.) zum Matchwinner und bescherte St. Petersburg, das in der Gruppenphase gegen den 1. FC Nürnberg 2:2 gespielt hatte, nach zwei Jahren wieder den Einzug in die Runde der letzten Acht. Advocaat konnte den Erfolg aber nicht von der Bank aus verfolgen. Der ehemalige Bondscoach ist von der Kontroll- und Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) für drei Spiel gesperrt worden, nachdem er in der Partie gegen den FC Villarreal auf die Tribüne verbannt worden war. Für Getafe erzielte Albin (78.) den Siegtreffer. In Everton trafen Andrew Johnson (16.) und Mikel Arteta (66.) in der regulären Spielzeit für Everton. Im Elfmeterschießen versagte dann aber Ayegbeni Yakubu und Phil Jagielka die Nerven.



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017